27.02.2020 13:08 Uhr - 1. Bundesliga - PM Neckarsulm, red

Neckarsulmer Sport-Union mehrere Wochen ohne Kretzschmar und Kalmbach

Lucie Marie KretzschmarLucie Marie Kretzschmar
Quelle: NSU
Der Mannschaftsbus der Neckarsulmer Sport-Union war am vergangenen Mittwoch auf dem Weg zum Auswärtsspiel in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) beim Thüringer HC durchaus spärlicher besetzt als es bislang üblich war in der laufenden Saison. Mit Lucie-Marie Kretzschmar und Selina Kalmbach mussten gleich zwei Spielerinnen zur Behandlung beziehungsweise Untersuchung zuhause bleiben und werden der Mannschaft verletzungsbedingt in den nächsten Wochen auch nur von der Seitenlinie aus helfen können.

Kretzschmar verletzte sich bereits am vergangenen Wochenende beim Auswärtsspiel in Oldenburg gegen Ende der Partie und war vor allem in der Defensive in den vergangenen Spielen ein wichtiger Faktor. Im eigenen Angriff stößt die 19-Jährige stark mit der Gegenspielerin zusammen und klagt über Schmerzen im Oberschenkel sowie der Leistengegend. Nach den anschließenden Untersuchungen durch die Neckarsulmer Mannschaftsärzte Dr. Boris Brand und Dr. Anne-Catherine Oppermann sowie dem notwendigen MRT hat sich die Verletzung bei Kretzschmar als ein Muskelbündelriss heraus gestellt, weshalb die junge Rückraumschützin mehrere Wochen ausfallen wird.

Auf Linksaußen musste Trainerin Maike Daniels bei der 20:25-Niederlage gegen den Thüringer HC komplett umstellen, da mit Michelle Goos und Selina Kalmbach beide etatmäßigen Spielerinnen für diese Positionen aktuell ausfallen. Die Niederländerin Goos befindet sich nach ihrem Kreuzbandriss Mitte November in der Reha, macht wie bei ihrer vorherigen Verletzung sehr gute Fortschritte aber wird der Sport-Union noch lange fehlen. Selina Kalmbach verletzte sich am Dienstagabend beim Abschlusstraining vor dem Bundesligaspiel am Fuß und zog sich einen Außenbandriss zu, der die 21-Jährige in den nächsten Wochen ebenfalls vorerst zum Zuschauen zwingen wird.

Auf der langen Verletztenliste im Neckarsulmer Kader steht weiterhin auch Mannschaftskapitänin Seline Ineichen. Die Schweizer Kreisläuferin verletzte sich Ende Januar im Heimspiel gegen Bad Wildungen an der Kapsel im Knie und befindet sich weiterhin im Aufbautraining nach der Verletzung.



cs