11.02.2020 11:33 Uhr - EHF European League - chs, THC

Viertelfinals ausgelost: Thüringer HC reist im EHF-Cup nach Kroatien

Der THC und Kastamonu stehen im ViertelfinaleDer THC und Kastamonu stehen im Viertelfinale
Quelle: Thüringer HC
In der EHF-Zentrale in Wien wurde am heutigen Dienstag das Viertelfinale im EHF-Pokal ausgelost. Die Runde der besten Acht startet am 29.02./01.03., die Rückspiele finden eine Woche später statt. Die Halbfinals würden am 04./05. April beginnen.

Bis zum Schluss musste der Thüringer HC auf seinen Gegner warten, als einziger Kontrahent blieb für den Deutschen Pokalsieger Podravka Vegeta Koprivnica übrig. Das ist wahrlich keine Unbekannte. Bisher haben beide Mannschaften in der EHF Champions League schon drei Mal gegeneinander gespielt. 2014/15,2015/16 und 2018/19 in der Gruppenphase. Der THC hat fünf Spiele gewonnen, nur ein Spiel verloren, hat den direkten Vergleich mit Hin ? und Rückspiel immer gegen Podravka gewonnen. Das ist ein gutes Omen, mehr nicht.

"Ich schätze Podravka schon als schwersten Gegner im Viertelfinale ein. Die jetzige Mannschaft ist wesentlich stärker als Podravka vor einigen Jahren - man hat sich vor der Saison mit der Tja?a Stanko und Lamprini Tsakalou von Krim Ljubljana verstärkt. erheblich vertstärkt, haben gegen den Titelverteidiger Siofok HK in beiden Spielen überzeugt. Anders ist die Ausgangslage, wenn der THC ins Halbfinale einziehen würde. Dann ist die Chance: man geht Siofok aus dem Weg und die Chance gegen Herning-Ikast wäre ungleich größer, um sogar in das EHF Cup Finale einzuziehen", so THC-Trainer Herbert Müller.

Titelverteidiger Siofok bekam gleich zu Beginn den türkischen Vertreter Kastamonu zugelost, der in der Gruppe mit dem Thüringer HC knapp den DVSC Debrecen eliminiert hatte. Debrecen war die letzte Mannschaft, der 1996 einmal die erfolgreiche Titelverteidigung in diesem Wettbewerb gelungen war.

Herning-Ikast, das die Gruppe mit der SG BBM Bietigheim gewonnen hatte, reist zunächst zum rumänischen Vertreter CS Gloria Bistrita, der erst aufgrund der Doping-Suspendierung von Corona Brasov in die Gruppenphase gelang war. Der Sieger dieses Duells wäre dann der mögliche Halbfinalgegner des Thüringer HC. Der zweite dänische Vertreter Odense Haandbold muss hingegen zu Lada Togliatti reisen, das ebenfalls in der Gruppe mit Bietigheim weiter kam.

Die Auslosung im Überblick




Viertelfinale (29.02.-08.03.2020)
Kastamonu Belediyesi GSK (TUR) - Siofok KC (HUN)
Gloria Bistrita (ROU) - Herning-Ikast (DEN)
HC Lada Togliatti - Odense Haandbold (DEN)
RK Podravka Vegeta Koprivnica (CRO) - Thüringer HC (GER)

Halbfinale (04.04.-12.04.2020)
Sieger Togliatti/Odense - Sieger Kastamonu/Siofok
Sieger Bistrita/Herning - Sieger Koprivnica/THC



cs