08.02.2020 14:18 Uhr - 1. Bundesliga - PM SG BBM

HBF-Toptorjägerin Julia Maidhof wechselt nach Bietigheim

Julia Maidhof - hier im NationaltrikotJulia Maidhof - hier im Nationaltrikot
Quelle: Marco Wolf
Im Hinblick auf die kommende Saison 2020/21 haben die Frauen der SG BBM Bietigheim einen weiteren Neuzugang bekannt gegeben: Nationalspielerin Julia Maidhof, die aktuell an der Spitze der Torschützinnenliste der 1. Bundesliga steht, kommt von der HSG Bensheim/Auerbach und wird ab dem Sommer 2020 für die Enztälerinnen auf Torejagd gehen.

Die Verantwortlichen der SG BBM Bietigheim treiben die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit 2020/21 weiter voran. Nach der Verpflichtung von Xenia Smits und der Verlängerung von Kapitänin Kim Naidzinavicius vermeldet der amtierende Deutsche Meister nun den Wechsel von HBF-Toptorjägerin Julia Maidhof.

Julia Maidhof, die derzeit im Trikot der Flames der Bensheim/Auerbach die Torjägerliste der Handball Bundesliga Frauen souverän mit 102/37 Toren nach Abschluss der Hinrunde anführt, unterschrieb beim amtierenden Deutschen Meister einen Zweijahresvertrag, datiert bis zum 30. Juni 2022.

"Nach sehr guten Gesprächen mit den Verantwortlichen und dem neuen Trainer Markus Gaugisch freue ich mich auf die Herausforderung, in einem absoluten Top-Team meine nächsten Entwicklungsschritte zu machen und die gesetzten sportlichen Ziele zu erreichen", so Julia Maidhof über ihre Entscheidung.

"Beim Ligakonkurrenten an der Bergstraße entwickelte sich die 21-jährige Linkshänderin in den vergangenen Jahren zu einer der Topspielerinnen der Handball Bundesliga Frauen und zählt zum erweiterten Kreis der deutschen Nationalmannschaft. Mit dem Schritt zur SG BBM Bietigheim folgt für die wurfgewaltige, 1,76 Meter große Rückraumspielerin nun die nächste Stufe in ihrer Karriere", so der Pressedienst der SG BBM Bietigheim über den Neuzugang.

SG BBM Sportdirektor Gerit Winnen, der sich erfreut über die Zusage der vielumworbenen Spielerin zeigt, erklärte: "Den sportlichen Werdegang von Julia Maidhof haben wir über die letzten Jahre genau beobachtet. Sie hat sich hervorragend entwickelt, ist für ihr Alter schon sehr weit und ihr steht eine vielversprechende Karriere bevor. Die geführten Gespräche mit ihr waren durchweg positiv. Mit Julia steht nun eine weitere Top-Spielerin im Kader für die kommende Saison, auf die sich die Zuschauer in Bietigheim freuen können."