08.02.2020 10:26 Uhr - 1. Bundesliga - Matuschiak, VfL

Oldenburg versucht sich an der Überraschung beim Tabellenführer in Dortmund

Niels BötelNiels Bötel
Quelle: Thorsten Helmerichs, VfL
Ein spannendes und forderndes Spiel steht dem Handballbundesligateam des VfL Oldenburg in Dortmund beim BVB bevor. Die Gastgeber haben immerhin eine perfekte Hinrunde gespielt und liegen mit 13 Siegen und 26 Punkten auf dem 1. Platz der Tabelle.

"Dass die Dortmunder über jede Menge Qualität verfügen steht außer Frage, denn mit den Ex Oldenburgerinnen Kelly Dulfer und Inger Smits sind mit Merle Freriks gleich drei amtierende Weltmeister im Kader des BVB. Dazu gesellen sich noch Isabell Roch und Alina Grijseels, die beide für die Deutsche National Mannschaft auflaufen", so der VfL Oldenburg über den heutigen Gegner.

Die Oldenburger Mannschaft kann aus den letzten beiden Spielen Selbstvertrauen schöpfen, dennoch sind die Erwartungshaltungen klar: Die Gastgeber gelten als Favorit. Unterstützung für die Oldenburger gibt es von den Fans und dem von unserem Partner Servlog organisierten Fan-Bus, mit dem sich wieder zahlreiche Anhänger der Grün-Weißen auf den Weg nach Dortmund machen werden.

"Es wird ein schwieriges Spiel. Wenn Dortmund einen guten Tag erwischt, kann es extrem hart werden", erklärte VfL-Coach Niels Bötel und fügte an: "Wir müssen da sein, wenn die Dortmunder schwächeln, aufmerksam nach Chancen suchen um sie dann zu nutzen. Mit unseren Fans im Rücken werden wir alles aufbringen was wir können um ein gutes Spiel zu zeigen."

Livestream:






cs