07.02.2020 10:47 Uhr - 1. Bundesliga - PM THC, red

Thüringer HC verpflichtet "intelligente und wurfstarke Mittespielerin"

Kerstin KündigKerstin Kündig
Quelle: Verein, THC
Die Planungen für den Kader von Pokalsieger Thüringer HC für die Saison 2020/21 laufen auf Hochtouren. Der Thüringer HC hat nun die 26-jährige Kerstin Kündig vom Schweizer Verein LC Brühl verpflichtet. Die Rückraumspielerin hat nach Vereinsangaben einen Vertrag über zwei Jahre unterzeichnet.

Die 1,74 m große Nationalspielerin wird die Position in der Rückraum Mitte besetzen. Aktuell ist die Rechtshänderin die Topscorerin in der Schweizer SPAR Premium League und führt diese deutlich mit 107 Toren an. 59 Mal lief Kerstin Kündig für die Schweizer Nationalmannschaft auf. Vor ihrem Wechsel nach St Gallen spielte Kündig auf Vereinsebene für die HSG Pfäffikon-Fehraltdorf, den TV Uster und Yellow Winterthur.

"Wir freuen uns sehr, dass sie sich bei ihren ersten internationalen Station für den Thüringer HC entschieden hat. Sie ist eine intelligente und wurfstarke Mittespielerin. Ich bin davon überzeugt, dass ihr Engagement unserer Mannschaft guttun wird. Wir haben den Eindruck, dass sie charakterlich und kämpferisch als Topspielerin zum Thüringer HC passen wird", erklärte Trainer Herbert Müller.

"Kerstin Kündig hatte während ihrer Zeit beim LC Brühl massgeblich zu den Erfolgen des Vereins beigetragen und sich in den letzten Jahren zur besten Spielmacherin der Schweiz entwickelt. Im Jahr 2017 wurde Kündig an den Swiss Handball Awards als beste Schweizer Spielerin geehrt. Dies mehr als verdient, überzeugt die 26-Jährige doch immer wieder mit ihrer schnellen und wendigen Spielweise, weiss das Spiel zu organisieren, beherrscht zahlreiche Wurfvarianten und setzt die Kreis- und Mitspielerinnen immer wieder gekonnt in Szene. Mit aktuell 107 erzielten Toren ist die Brühler Regisseurin vereinsintern wie auch ligaweite die beste Torschützin. Dementsprechend hinterlässt Kündig beim LC Brühl eine grosse Lücke", so der Schweizer Traditionsverein in seiner Meldung und betont: "Kündigs Wechsel ist für den Schweizer Frauenhandball im Hinblick auf die EM 2024, an der das Schweizer Nationalteam der Frauen teilnehmen wird, ein wichtiger Schritt."

Meldung vom LC Brühl St. Gallen