01.02.2020 09:13 Uhr - EHF European League - PM SG BBM

SG BBM Bietigheim heute im EHF-Pokal in Russland gefordert

Martin AlbertsenMartin Albertsen
Quelle: Marco Wolf
Die Frauen der SG BBM Bietigheim sind am heutigen Samstag, 1. Februar, im Europapokal beim russischen Vertreter Handball Club Lada gefordert. Mit einem Punktgewinn würde der Deutsche Meister die Chance auf das Erreichen des Viertelfinales aus eigener Kraft aufrechterhalten. SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen erklärt vor der Partie: "Wir haben zuletzt gegen Metzingen eine verbesserte Leistung gezeigt, an die wir am Samstag anknüpfen müssen. Dann holen wir auch die zwei wichtigen Punkte."

Nach der Bundesliga ist wie schon seit Jahresbeginn vor dem Europapokal: Nach dem überraschend deutlichen 37:29-Derbysieg gegen die TuS Metzingen in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) am vergangenen Mittwoch ging es für den SG-Tross bereits am frühen Donnerstagmorgen über Düsseldorf und Moskau nach Togliatti.

"Mit im Gepäck des Deutschen Meisters war natürlich die Gewissheit, mit einer stark verbesserten Leistung weiter am noch ungeschlagenen Spitzenreiter Borussia Dortmund dran zu bleiben. Aber vor allem präsentierte sich das Team um Kapitänin Kim Naidzinavicius in einer ansprechenden Form", so der Pressedienst der SG BBM.

"Über 60 Minuten wurden die Tussies dominiert, die technischen Fehler auf ein Minimum reduziert, in der Offensive trugen sich alle eingesetzten Feldspielerinnen auch in die Torschützenliste ein - so tankt man Selbstvertrauen", so die SG BBM, die anfügt: "Das ist auch für die bevorstehende Aufgabe in Russland von Nöten, denn im Europapokal zählen jetzt nur noch Erfolge, um das Viertelfinale doch noch zu erreichen."

Gegen den Handball Club Lada gewannen die SG-Ladies Anfang des Jahres im Hinspiel mit 31:29 in der heimischen Viadukthalle. Mit zwei Punkten steht das junge talentierte Team aus der russischen Autostadt am Tabellenende der Gruppe D, aber nur einen Punkt hinter der SG BBM und somit auf Schlagdistanz.

Den bisher einzigen Sieg fuhren die Russinen auswärts beim 33:28-Erfolg gegen Storhamar ein. Mindestens ein Punktgewinn würde dem Team von Cheftrainer Martin Albertsen im abschließenden Gruppenspiel am 9. Februar zuhause gegen Storhamar Handball Elite ein echtes Endspiel um den Einzug in das Viertelfinale bescheren.

30.01.2020 - SG BBM Bietigheim mit klarem Derbysieg über TuS Metzingen



cs