31.01.2020 16:38 Uhr - 1. Bundesliga - red

HBF im Livestream: Thüringer HC muss bei Handballelfen "alle Kräfte bündeln"

Herbert MüllerHerbert Müller
Quelle: Marco Wolf
Topspiel in der Handball-Bundesliga Frauen, bereits ab 18 Uhr stehen sich am heutigen Abend der TSV Bayer 04 Leverkusen und der Thüringer HC gegenüber. Die Handballelfen sind mit elf Deutschen Meisterschaften immer noch Rekordsieger im Bereich des DHB, der THC jedoch in der jüngeren Geschichte als siebenfacher Deutscher Meister erfolgreicher. In der Halbzeitpause wird zudem die Kölner Karnevalsband Pläsier auftreten.

Seit mittlerweile sieben Jahren warten die Werkselfen auf ein Erfolgserlebnis im Duell mit den Erfurterinnen. 14 Spiele in Folge ohne Punkt, eine längere Durstrecke haben die Rheinländerinnen gegen kein anderes Team der HBF aufzuweisen. Beim letzten Sieg im Januar 2013 in Thüringen stand lediglich Bayer-Kapitänin Anna Seidel schon auf der Platte, ansonsten ist vom damaligen Personal auf beiden Seiten niemand mehr dabei.

In der Vorwoche passte beim hauchdünnen 26:25 gegen Oldenburg so einiges nicht. "Besonders im Angriff hatten wir unsere Probleme, da haben wir unter der Woche in der Trainingsarbeit die Hebel angesetzt", so Wolf und THC-Coach Herbert Müller mahnt: "Wir dürfen uns in der Bundesliga jetzt keine Blöße geben und müssen gewinnen. Nur mit den zwei Punkten können wir im Dreikampf zusammen mit Bietigheim und Dortmund noch weiter um die Meisterschaft mitspielen."

"Wir müssen daher eine aggressive und kompakte Deckung stellen, damit wir unser schnelles Spiel spielen können. Zudem müssen wir jetzt all unsere Kräfte bündeln und eventuell auch über diese hinausgehen, um zu gewinnen", fordert der THC-Chefcoach von seiner Mannschaft, bei dem die Spielerinnen allerdings aufgrund der Doppelbelastung mit der Gruppenphase des EHF-Pokals auch auf dem Zahnfleisch daher kommen. "Nach der Videobesprechung musst das Training sogar so gut wie ganz ausfallen, da beide Torhüterinnen durch Verletzung und Krankheit ausgefallen sind und auch mit sechs Feldspielerinnen macht das Training kaum Sinn."

Die Partie im Livestream bei Sportdeutschland.TV






31.01.2020 - "Jetzt keine Blöße geben": Thüringer HC spürt vor Partie bei Bayer Leverkusen die Doppelbelastung

31.01.2020 - HSG Bad Wildungen Vipers mit Kontinuität am Kreis

31.01.2020 - Buxtehuder SV verliert "Steuerungszentrale" und hält "Schlüsselspielerin in Abwehr und Angriff"

31.01.2020 - Thüringer HC mit wichtigen Weichenstellungen für die kommende Saison



cs