badfetish.org tryfist.net trydildo.net

29.01.2020 08:24 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

"Immer etwas Besonderes": SG BBM Bietigheim empfängt TuS Metzingen zum Schwabenderby

Bietigheim und Metzingen duellierten sich schon in der VorbereitungBietigheim und Metzingen duellierten sich schon in der Vorbereitung
Quelle: Marco Wolf
Die Leistung der SG BBM Ladies blieb zuletzt hinter den allgemeinen Erwartungen zurück, insbesondere auf europäischer Bühne. Nach der jüngsten klaren Niederlage beim dänischen Pokalsieger Herning-Ikast und dem damit verbunden dritten Tabellenplatz in der Gruppe D kann das Team um Kapitänin Kim Naidzinavicius nicht zufrieden sein. Auf die zuletzt gezeigten Leistungsschwankungen sollte am heutigen Mittwoch, 29. Januar 2020, eine Trotzreaktion im Topspiel der Handball Bundesliga Frauen (HBF) gegen den Rivalen die TuS Metzingen folgen, um in der Liga nicht den Anschluss zu verlieren.

Der amtierende Deutsche Meister steht nach wie vor auf dem zweiten Tabellenplatz der HBF - nur einen Punkt dahinter lauern die TuSsies aus Metzingen. Ein Sieg am Mittwoch vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenvierten wäre ein wichtiger und notwendiger Schritt, um den Spitzenreiter Borussia Dortmund weiter auf den Fersen zu bleiben und die hartnäckigen Verfolger gleichzeitig auf Distanz zu halten.

Die TuSsies spielen mit neun Siegen und nur zwei Niederlagen unter Trainerin Edina Rott eine gute Saison. Eine Nachholpartie gegen den Thüringer HC steht noch aus. Dazu sind sie im OLYMP Final4, wo sie, wie im Vorjahr, im Halbfinale auf das Team aus Erfurt treffen.

Rott: "Wir können befreit aufspielen"




Dennoch tritt Cheftrainerin Edina Rott vorsichtig auf die Euphoriebremse. "Bietigheim muss gewinnen, wenn sie ihre Chance und den Abstand auf Platz Eins wahren wollen. Somit sind sie der klare Favorit, wir können befreit aufspielen und lassen uns überraschen", verteilte die 49-jährige Ungarin die Rollen klar.

Auf die Frage, auf welche Spielerin man bei der SG besonders achten müsse, sagte Rott: "Sie haben viele erfahrene Spielerinnen und sind auf allen Positionen ausgeglichen gut besetzt. Wenn wir Etwas mitnehmen wollen, dürfen wir uns keine Fehler leisten, denn diese bestrafen sie eiskalt."

In der letzten Spielzeit gewannen die Bietigheimerinnen in der Metzinger Öschhalle verdient mit 29:25. Zu Hause gab es auf dem Weg zum zweiten Meistertitel einen klaren 30:21-Erfolg. "Wir wollen mutig sein und müssen 60 Minuten kämpfen. In der Abwehr müssen wir noch aggressiver und kompakter decken. Im Angriff gilt es die Chance zu nutzen, die wir bekommen. Mit unserer pinken Wand und den großartigen Fans im Rücken, haben wir die Möglichkeit Bietigheim zu ärgern", so Rott.

SG BBM Cheftrainer Martin Albertsen: "Gegen Metzingen zu spielen ist immer etwas Besonderes, wie die Vergangenheit gezeigt hat. Es wird auch jetzt wieder ein heißes Duell werden. Wir wollen und müssen gewinnen, um weiter am BVB dranzubleiben."

Die Partie im Livestream von Sportdeutschland.TV








cs