28.01.2020 17:39 Uhr - Champions League - chs

Györi Audi ETO schafft Klarheit auf Torwartposition

Amandine LeynaudAmandine Leynaud
Quelle: sportseye.de
Der ungarische Spitzenverein Györi Audi ETO stellt sich im Tor neu auf. Nachdem man zuletzt schon die Französin Laura Glauser und Silje als Neuzugang präsentiert hatte und der Abgang von Kari Aalvik Grimsbø feststand, herrscht nun auch Klarheit bezüglich der Torhüterinnen Eva Kiss und Amandine Leynaud, die aktuell mit Grimsbø ein Gespann bilden.

"Ich musste eine sehr schwere Entscheidung treffen, aber ich habe mich dazu entschieden meine aktive sportliche Karriere zum Saisonende zu beenden", wird Kiss in einer Vereinsmitteilung zitiert. Die 32-Jährige bleibt dem Verein allerdings erhalten und kündigt an: "Ich werde mich um die jungen Torhüterinnen kümmern. Gleichzeitig habe ich mit dem Erwerb der Trainerlizenz begonnen."

Auch Amandine Leynaud wird in Györ bleiben und sowohl als dritte Torhüterin wie auch als Torwarttrainerin der ersten Mannschaft fungieren. "Ich freue mich darauf in Györ zu bleiben, hier ist alles für eine hochqualifizierte und erfolgreiche Arbeit. Ich bin froh in der Lage zu sein meinen Job aufzuteilen, nicht nur als Spielerin, sondern auch als Trainerin", so Leynaud, die auch schon bei den französischen Juniorinnen Erfahrungen als Trainerin gesammelt hat.

"Eva ist eine fantastische Sportlerin und jede Sportlerin kann viel von ihr lernen", so Präsident Dr. Csaba Bartha über den Vierjahresvertrag mit der 32-Jährigen Kiss und fügt zur Personalie Leynaud an: "Mit Laura Glauser und Silje Solberg bekommen wir zwei neue Torhüterinnen im Team. Wir wollten sicherstellen, dass die Integration der beiden Spielerinnen so einfach wie möglich auf dieser Schlüsselposition erfolgt."