26.01.2020 08:32 Uhr - 1. Bundesliga - PM Mainz, red

Meenzer Dynamites wollen gegen Ligaprimus Borussia Dortmund "so viele positive Aktionen wie möglich"

Meenzer DynamitesMeenzer Dynamites
Quelle: Detlef Gottwald Fotografie, Mainz 05
Die Meenzer Dynamites empfangen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Dortmund. Der BVB hat sich nicht nur top verstärkt, sondern mit André Fuhr einen der deutschen Toptrainer verpflichtet. Diese Kombination scheint so zu funktionieren wie gewünscht, haben die BVB Damen doch bis dato eine weiße Weste und die Konkurrenten aus Thüringen und Bietigheim schon einmal geschlagen.

Der BVB verfügt über einen sehr ausgeglichen gut besetzten Kader und etliche Nationalspielerinnen, die sich schnell gefunden haben und sowohl in Abwehr und Angriff überzeugen. Eine Spielerin herauszuheben wird dem Kader des BVB nicht gerecht. Die Zuschauer können sich auf viele sehr gute Spielerinnen und einen als Team gut funktionierenden BVB freuen. In dieser Begegnung können die Dynamites können frei aufspielen, und haben nichts zu verlieren. Schon in den Spielen gegen den THC und Bietigheim haben die Mainzerinnen belegt, dass sie auch in solchen Spielen durchaus gute Aktionen zeigen können.

Zeitz: Fuhr "einer der besten deutschen Trainer"




"Wir sind klar in der Außenseiterrolle, aber das ist erstens in dieser Saison überwiegend der Fall und zweitens kein Problem für uns. Dortmund läuft diese Saison schon richtig rund, was sicherlich ein großer Verdienst von André ist. Meiner Meinung nach einer der besten deutschen Trainer. Ich freue mich für Ihn, dass es so gut läuft", so 05-Coach Trainer Thomas Zeitz und ergänzt: "Nach den vielen erfolgreichen Jahren in Blomberg und dem Jahr in Metzingen scheint es so, als könnte er mit dem BVB jetzt seine Karriere krönen und den einen oder anderen Titel einfahren. Ich würde es Ihm gönnen und freue mich auf eine tolle Dortmunder Mannschaft."

Gegen den Ligaprimus sind die Dynamites klarer Außenseiter. "Wir werden befreit aufspielen und versuchen, so viele positive Aktionen wie möglich zu generieren. Jede Spielerin wird Spielzeit erhalten und wir werden versuchen, mit Spaß und Engagement das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Natürlich freuen wir uns auch wieder auf viele Fans!", so Zeitz abschließend.

Die Partie im Livestream von Sportdeutschland.TV







cs