24.01.2020 09:50 Uhr - 2. Bundesliga - PM Waiblingen, red

Derby-Zeit in Waiblingen: Tigers empfangen zum Rückrundenauftakt die SG H2Ku Herrenberg

VfL WaiblingenVfL Waiblingen
Quelle: VfL Waiblingen
Zum Rückrundenauftakt in der 2. Handball-Bundesliga erwarten die Tigers aus Waiblingen bereits am heutigen Freitagabend um 20:30 Uhr die Kuties aus Herrenberg zum schwäbischen Lokalderby. Das nervenaufreibende Hinrundenspiel beider Mannschaften in Herrenberg endete nach einem wechselvollen Verlauf mit einem 31:31-Unentschieden. Dabei holte der VfL einen Sieben-Tore-Rückstand auf und hatte kurz vor Schluss sogar die Hand am Sieg.

Während Waiblingen seit nunmehr sechs Spielen in Folge ohne Niederlage ist und dabei 10:2 Punkte sammelte, läuft es in den vergangenen Wochen beim Team von SG-Trainer Mark Leibssle nicht so rund. Vor zwei Wochen lagen die Kuties beim Tabellenletzten HSG Solingen-Gräfrath schon sieben Tore zurück, retteten beim 30:30-Remis aber immerhin noch einen Punkt. Am vergangenen Samstag setzte es jedoch gegen den TSV Nord Harrislee nach knapper Halbzeitführung (15:14) noch eine 28:34-Heimniederlage.

Die SG H2Ku nimmt nach fünf sieglosen Spielen in Folge aktuell mit 12:18 Punkten den 11. Tabellenplatz ein. Waiblingen hingegen kletterte durch den Sieg am vergangenen Samstag in Bremen auf Rang 4. Vom Papier her geht die Mannschaft von VfL-Coach Nicolaj Andersson also als Favorit ins Rennen.

Dieser Rolle möchten die Tigers auch von Beginn an mit einer konzentrierten Abwehrleistung und ihrem schnellen Umschaltspiel nach Ballgewinnen gerecht werden. Es gilt für den VfL vor allem, denn starken Rückraum der Kuties in den Griff zu bekommen. Die vielen umkämpften Begegnungen zwischen den beiden Mannschaften in den vergangenen Jahren zeigen, dass dieses Lokalderby schon immer besonders spannend und emotionsgeladen war.

Beiderseits sind mehrere Spielerinnen krankheitsbedingt angeschlagen. Es bleibt also abzuwarten, mit welchen Aufstellungen die Mannschaften zum Rückrundenauftakt antreten können.