18.01.2020 08:34 Uhr - EHF European League - PM Bietigheim, red

SG BBM Bietigheim siht sich "nicht chancenlos" gegen Herning-Ikast

Fie Woller trifft auf ihren StammvereinFie Woller trifft auf ihren Stammverein
Quelle: Marco Wolf
Im Europapokal treffen die Frauen der SG BBM Bietigheim am Samstag, 18. Januar 2020, auf das in diesem Wettbewerb bislang noch ungeschlagene Herning-Ikast aus Dänemark. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der Ludwigsburger MHPArena.

Nach der Niederlage zuletzt gegen Storhamar fuhren die SG-Ladies am Mittwochabend einen 39:22-Pflichtsieg in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) gegen Tabellenschlusslicht Kurpfalz Bären ein und feierten somit eine gelungene Generalprobe vor diesem wichtigen Match.

Nach dieser guten Leistung gehen die Bietigheimerinnen nun mit noch größerem Selbstvertrauen in diese Europapokalpartie. Somit steigt am Samstag das Spitzenspiel, denn Herning-Ikast steht mit vier Punkten an der Tabellenspitze der Gruppe D, dichtgefolgt von der SG BBM und Storhamar Handball Elite mit jeweils zwei Zählern. Um die Gruppenphase erfolgreich zu überstehen, muss das Team von Kapitänin Kim Naidzinavicius seine Heimspiele gewinnen.

Woller: "Es wird etwas Besonderes sein"




Vorsicht ist gegen den neuen dänischen Pokalsieger geboten, präsentiert er sich zuletzt in einer blendenden Verfassung. Zwischen Weihnachten und Neujahr gewann Ikast sensationell den dänischen Pokal und steht derzeit an der Tabellenspitze der Liga. Seit Jahren hütete die deutsche Spielerin Sabine Englert das dänische Tor.

SG-Lady Fie Woller die in Herning geboren wurde und im Team Ikast das Handballspielen erlernte, freut sich natürlich auf diese Begegnungen: "Ich hatte viele gute Jahre dort und es wird etwas Besonderes sein, wieder gegen Ikast spielen."

SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen erklärt vor der Partie: "Ikast hat im dänischen Pokalfinale eine herausragende Leistung gezeigt - wahrscheinlich die beste seit Jahren. Dazu haben sie in Togliatti gegen Lada gewonnen, was bisher nicht viele Mannschaften geschafft haben. Dennoch sehe ich uns überhaupt nicht chancenlos. Wir wollen gewinnen."



cs