18.01.2020 15:13 Uhr - 1. Bundesliga - red

HBF im Livestream: Mittelfeldduell in Buxtehude, Topspiel in Dortmund

Die Flames spielen in Buxtehude, Neckarsulm empfängt MetzingenDie Flames spielen in Buxtehude, Neckarsulm empfängt Metzingen
Quelle: pfl
Drei Spiele hält die Handball-Bundesliga Frauen am heutigen Samstag bereit. Neben dem Mittelfeldduell in Buxtehude gibt es auch noch zwei Derbys. Beim Schwabenduell zwischen Neckarsulm und Metzingen sind die Rollen klar verteilt, die Spitzenpartie bestreiten der ungeschlagene Spitzenreiter Borussia Dortmund und die HSG Blomberg-Lippe. Sportdeutschland.TV überträgt zudem die Europapokalpartie der SG BBM Bietigheim gegen Herning-Ikast.

Um 16 Uhr eröffnen der Buxtehuder SV und die HSG Bensheim/Auerbach Flames den Tag. Nach zehn absolvierten Spielen in der HBF ist die Mannschaft von Dirk Leun mit 8:12 Punkten in der Tabelle als Achter direkt hinter den Flames (10:10 Punkte) und könnte bei einem Sieg zu den Flames aufschließen und ggfs. sogar mit den Flames den Platz tauschen.

"Buxtehude steht nicht da, wo sie eigentlich hingehören und wo sie auch hinwollen. Sie stehen total unter Druck, denn gegen uns ist ein Spiel, was sie gewinnen müssen. Das ist natürlich auch eine Chance für uns, wenn man so unter Druck steht. Wir sind gut drauf und wollen den Schwung mitnehmen. Wir müssen mit ganz viel Leidenschaft verteidigen. Wir müssen im Angriff mit Geduld und Tempo spielen. Außerdem müssen wir unsere Präzision erhöhen. In den letzten Heimspielen haben wir zu viele technische Fehler gemacht."

Ab 18 Uhr kreuzen die Neckarsulmer Sport-Union und die TuS Metzingen die Klingen. "Wichtig ist nun, dass wir davon überzeugt sind, das Niveau zu haben um Metzingen schlagen zu können. In den letzten Wochen hat man immer deutlicher gesehen, dass wir von der Breite im Kader profitieren und diese Stärke müssen wir in den restlichen Aufgaben der Hinrunde weiter nutzen", blickt NSU-Coach Pascal Morgant voraus. Metzingens Trainerin Edina Rott forderte eine Steigerung im Defensivverhalten ihrer Mannschaft: "Wir müssen konsequenter in unserer Deckung stehen und vor allem den Rückraum in den Griff bekommen."

Das Topspiel zwischen Spitzenreiter Borussia Dortmund und dem aktuellen Vierten HSG Blomberg-Lippe wird um 19.30 Uhr angeworfen. "Wir nehmen die Favoritenrolle an, werden die Partie aber garantiert nicht auf die leichte Schulter nehmen. Blomberg spielt eine super Saison und wird sich auch bei uns so teuer wie möglich verkaufen wollen. Wenn wir die beiden Punkte einfahren wollen, müssen wir von der ersten Minute an konzentriert agieren", sagt Dortmunds Trainer André Fuhr.

Die HSG weiß um die Stärken und das Selbstvertrauen des Gegners, will aber nicht wie das Kaninchen vor der Schlange auftreten. "Natürlich erwartet uns eine brutal schwere Aufgabe gegen ein Team, das gleich vier niederländische Weltmeisterinnen in seinen Reihen hat. Aber wir sind gewillt, die Partie so lange wie möglich offen zu gestalten. Viel wird davon abhängen, ob es uns gelingt, das schnelle Gegenstoßspiel der Dortmunderinnen zu unterbinden. Dafür bedarf es einer konzentrierten und kämpferischen Leistung über die gesamten 60 Minuten", meint HSG-Trainer Steffen Birkner.

Die Partien im Livestream von Sportdeutschland.TV












18.01.2020 - Buxtehuder SV will gegen Bensheim/Auerbach Flames mit "viel Leidenschaft verteidigen"

18.01.2020 - TuS Metzingen will bei Neckarsulmer Sport-Union "konsequenter in der Deckung stehen"

18.01.2020 - HSG Blomberg-Lippe erwartet bei Borussia Dortmund "eine brutal schwere Aufgabe"

18.01.2020 - Thüringer HC erwartet in Ungarn "ein sehr körperbetontes Spiel"

18.01.2020 - SG BBM Bietigheim siht sich "nicht chancenlos" gegen Herning-Ikast