08.01.2020 11:35 Uhr - 2. Bundesliga - chs

TVB Wuppertal trennt sich von Trainerin Kowalska

Dagmara KowalskaDagmara Kowalska
Quelle: TVB Wuppertal
Handball-Zweitligist TVB Wuppertal hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainerin Dagmara Kowalska getrennt. Das berichtet die Westdeutsche Zeitung.

"Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sind uns mit Dagmara aber einig, dass dies momentan der einzige Weg ist, um der Mannschaft neue Impulse zu geben", werden die TVB-Verantwortlichen von der WZ zitiert.

Die 43-Jährige absolvierte in ihrer Karriere 105 Länderspiele für Polen. Auf Vereinsebene war die Rückraumspielerin in ihrer Heimat für JKS Jaroslaw, MKS Lublin und Zaglebie Lubin aktiv, ehe sie zunächst beim spanischen Topclub BM Bera Bera und dann beim VfL Oldenburg anheuerte, mit dem sie den EHF Challenge Cup gewann.

Co-Trainerin Nückel übernimmt




Über den SC Markranstädt kam sie dann 2009 zu Borussia Dortmund, wo sie im Februar 2014 ihre Trainerkarriere bei der zweiten Mannschaft begann und später zusätzlich die A-Jugend betreute. 2015 übernahm sie dann den Cheftrainerposten beim Oberligisten TV Aldekerk mit dem sie den Aufstieg in die 3. Liga schaffte.

Beim TVB Wuppertal, der mit 10:16 Zählern in der unteren Tabellenhälfte der 2. Handball-Bundesliga festhängt, wird die bisherige Co-Trainerin Sabine Nückel das Training bis auf Weiteres übernehmen. Die 34-jährige Ex-Kreisläuferin hatte schon im Januar 2017 für eine Halbserie die Bergischen Handballerinnen gecoacht. Rainer Adams wird der bisherigen Co-Trainerin zur Seite stehen.