06.01.2020 15:17 Uhr - 2. Bundesliga - PM HCL, red

HC Leipzig holt sich zwei Punkte gegen SG H2Ku Herrenberg

Jubel beim HC LeipzigJubel beim HC Leipzig
Quelle: Robby Kunze, HCL
Mit einem 35:31-Auftaktsieg am 13. Spieltag der 2. Handballbundesliga gegen die Gäste der Spielgemeinschaft H2Ku Herrenberg eröffnet der HC Leipzig das Jahr 2020 und steigt somit in der Tabelle von Platz 10 auf Platz 9. Dabei zeigte das Team von Cheftrainer Jacob Dietrich vor allem in Hälfte eins, warum die positiven Resultate in der Vorweihnachtszeit keine Eintagsfliege gewesen waren.

Vor allem Neuzugang Laura Wedrich konnte gleich zu Beginn des Spieles mit drei schönen Toren eigenes Selbstvertrauen tanken sowie Flexibilität in den Leipziger Rückraum bringen. Als Ersatz für Dauer-Siebenmeterwerferin Laura Majer, welche krankheitsbedingt fehlte, konnte sich an diesem Nachmittag Pauline Uhlmann gleich sechsmal vom Siebenmeterpunkt beweisen. Insgesamt war Sie mit zusätzlich vier geworfenen Feldtoren beste Leipziger Werferin.

Beim Stand von 18:14 ging es in die Halbzeitpause. In Spielminute 42 sowie 44 konnten die Herrenberger "Kuties" sogar das Spiel ausgleichen und zum 23:23 sowie zum 25:25 aufschließen. Doch eine offensivere Deckung der Gastgeberinnen verfehlte ihre Wirkung nicht und mit einem 6:0-Lauf konnte der HCL von Minute 46 bis Minute 51 auf 31:25 davonziehen. Lediglich Lea Neubrander hielt die Gäste ab diesem Zeitpunkt weiterhin im Spiel, welches mit 35:31 endete.

Auf Grund einer Spielplanverlegung bestreitet der HC Leipzig sein letztes Auswärtsspiel der Hinrunde gegen den TuS Lintfort erst am 28.03.2020. Dafür wird es am 19.01.2020 umso spannender in der Sporthalle Brüderstraße, da an diesem Tage nicht nur um 16:00 Uhr die Begegnung des HC Leipzig gegen die TG Nürtingen angepfiffen wird, sondern schon um 13:00 Uhr die A-Jugend des HCL in der Zwischenrunde im Kampf um die deutsche Meisterschaft gegen die A-Jugend von Bayer Leverkusen antreten wird.