03.01.2020 10:37 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

Winterball und Spitzenspiel: SG BBM Bietigheim "erwartet eine harte Aufgabe" bei HSG Blomberg-Lippe

Tessa van ZijlTessa van Zijl
Quelle: Marco Wolf
Am 10. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen empfängt die HSG Blomberg-Lippe am heutigen Freitag (3.1., 19:30 Uhr) als Tabellenzweiter den amtierenden Deutschen Meister, die SG BBM Bietigheim, welcher derzeit auf Rang 3 der Tabelle liegt. Nur zwei Tage später, am Sonntag, 5. Januar, 19 Uhr, sind die Enztälerinnen im Europapokal in der heimischen Viadukthalle gegen den HC Lada Togliatti gefordert.

Die Rahmenbedingungen für das Topspiel könnten besser nicht sein, wird das Blomberger Team in der Phoenix Contact arena doch von über 3.000 Fans nach vorne gepeitscht werden. Für zusätzliche Unterhaltung sorgt unter anderem Schlagerstar Markus Becker, welcher den Zuschauern in der Halbzeit ordentlich einheizen wird.

"Wir freuen uns riesig auf das Spiel gegen Bietigheim. Sportlich sind wir trotz der aktuell besseren Tabellenposition natürlich klarer Außenseiter! Nichtsdestotrotz wollen wir die SG BBM vor einer großartigen Kulisse vor schwere Aufgaben stellen. Meine Spielerinnen haben in den letzten Wochen gezeigt, dass sie auch mit solchen Topmannschaften mithalten können. Unser Ziel ist, das Spiel möglichst lange offen zu halten - und wer weiß: vielleicht ist ja eine Überraschung drin!", so HSG-Trainer Steffen Birkner vor dem Winterball-Spiel.

Birkner: "Werden uns nicht auf die leichte Schulter nehmen"




Der letzte Blomberger Sieg gegen das mit Nationalspielerinnen gespickte Starensemble aus Bietigheim liegt mittlerweile über vier Jahre zurück. In der vergangenen Saison gewann Bietigheim in Blomberg knapp mit 32:30, zuhause siegte man deutlich mit 31:24. Doch HSG-Rückraumspielerin Tessa van Zijl und ihr Team strotzen derzeit nur so vor Selbstbewusstsein, mussten sie in dieser Saison doch bislang nur eine Niederlage bei acht Siegen verkraften.

Mit zwei erfolgreichen Spielen gegen Neckarsulm (33:29) und Buxtehude (32:27) bugsierte sich die Blomberger Mannschaft zwischen den Jahren in eine denkbar komfortable Ausgangssituation und kann gegen den Deutschen Meister ohne großen Druck agieren. Anders stehen die Vorzeichen bei den Gästen. Im Spitzenspiel unterlagen die Bietigheimerinnen Ende Dezember Tabellenführer Dortmund klar mit 38:32 und stehen vor dem Duell mit der HSG nun mächtig unter Zugzwang.

Ein weiterer Punktverlust würde die Titelverteidigung vermutlich in weite Ferne rücken lassen. "Ich erwarte eine voll fokussierte und motivierte Bietigheimer Mannschaft. Sie werden uns auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Wir werden definitiv die Unterstützung der Fans brauchen, um an diesem Abend für eine Sensation zu sorgen!", ist sich Birkner sicher.

"Ich erwarte eine Reaktion von meinem Team, nachdem wir zuletzt nicht gut gespielt haben. Blomberg spielt seine beste Saison seit langem, uns erwartet eine harte Aufgabe", so Bietigheims Cheftrainer Martin Albertsen zum bevorstehenden Doppelpack.

Großes Rahmenprogramm




Neben der sportlichen Brisanz bietet die HSG Blomberg-Lippe beim Winterball auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Rahmenprogramm. Bereits im Vorfeld der Begegnung wartet auf die Handball-Fans vor der Arena ein Showtruck der Firma Pinball Universe aus Bünde, in dem verschiedene Flipper-, Pong- und Arcade-Automaten darauf warten, von Jung und Alt ausgetestet zu werden. Vor der Begegnung, in der Halbzeit sowie in den Auszeiten sorgt die Tanzgruppe "Black Trap" der Dance Company Herford für beste Unterhaltung.

Beim Einlauf der HSG Blomberg-Lippe wird es darüber hinaus eine Choreo geben: Dazu findet jeder Handball-Fan eine Klatschpappe auf seinem Platz vor, welche beim Einlauf mit der farbigen Seite nach oben gehalten werden und die Phoenix Contact arena in den HSG-Farben erstrahlen lassen soll. Bei der großen Halbzeitshow wird zudem Schlagerstar Markus Becker (u.a. bekannt für den Hit "Das rote Pferd") für beste Stimmung sorgen.

Im Foyer der Halle finden die Zuschauer vor dem Spiel unter anderem einen Stand von selfiepixx, wo sie vor Ort ein einmaliges Erinnerungsfoto an den Winterball schießen und mitnehmen können. Auch Franziska Müller und Jenny Murer werden vor dem Spiel vorbeischauen und für Fotos parat stehen. Die Lippische Landes-Zeitung, die Lippische Landesbrand-Versicherung, Sönke Diekmann HörSysteme und Fitline werden ebenfalls mit Ständen vor Ort sein. Beim Stand von iTec24mobile können Zuschauer zudem noch an einem Gewinnspiel um ein Paar Apple AirPods teilnehmen.

Der Kampf zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellendritten wird neben den über 3.000 Zuschauern in der Halle auch von einem großen Publikum deutschlandweit verfolgt. Das Topspiel der Handball Bundesliga Frauen wird im Free-TV auf Eurosport übertragen. Ein absolutes Novum für den Verein.

Die Partie im Livestream von Sportdeutschland.TV







cs