02.09.2007 06:49 Uhr - Länderspiele - Timo Hölscher - handball-world.com

Turnier-Gastgeber Podravka erfolgreich – Hypo Zweiter

Svitlana Pasicnik erzielte 16 ToreSvitlana Pasicnik erzielte 16 Tore
Quelle: sportseye.de
Das mit vier Champions League-Teilnehmern erstklassig besetzte Turnier im kroatischen Koprivnica gewann Gastgeber Podravka knapp vor dem österreichischen Champion Hypo Niederösterreich. Beide Teams erzielten 5:1 Zähler und hatten sich zum Auftakt des Turniers 30:30 getrennt. Dritter wurde Krim Ljubljana aus Slowenien vor dem erneut enttäuschenden Buducnost Podgorica aus Montenegro.

Bereits die erste Partie des Turniers zwischen Koprivnica und Hypo war das vorweggenommene inoffizielle Endspiel, in dem die deutsche Nationaltorfrau Sabine Englert im Tor Hypos mit 20 Paraden einen erstklassige Leistung zeigte. Entscheidend für den späteren Turniergewinn war Podravkas klarer 39:27-Sieg gegen Podgorica. Podravkas Rückraumakteurin Svitlana Pasicnik wurde zur wertvollsten Spielerin und Teamkollegin Ivana Jelcic zur besten Torhüterin des Turniers gewählt. Beste Werferin war Krims Linksaußen Tanja Oder mit 24/9 Toren. Viel vorgenommen hatte sich der slowenische Coach Tone Tiselj vor dem Spiel seines Teams Podgorica gegen seine frühere Mannschaft Ljubljana, doch trotz einer 16:10-Halbzeitführung gegen Krim steht der montenegrinische Meister am Ende nach allen drei Turnierspielen – wie vor einer Woche bei einem Turnier in Dunaferr – mit drei Niederlagen da.

Podravka Koprivnica (CRO) – Hypo Niederösterreich (A) 30 : 30 (17:14)
Buducnost Podgorica (MNE) – Krim Ljubljana (SLO) 26 : 28 (16:10)
Podravka Koprivnica – Buducnost Podgorica 39 : 27 (20:10)
Krim Ljubljana – Hypo Niederösterreich 26 : 30 (8:16)
Hypo Niederösterreich – Buducnost Podgorica 32 : 31 (16:19)
Podravka Koprivnica – Krim Ljubljana 32 : 30 (18:13)

1. Podravka Koprivnica 5:1 Punkte, + 14 Tore
2. Hypo Niederösterreich 5:1, + 5
3. Krim Ljubljana 2:4, - 4
4. Buducnost Podgorica 0:6, - 15