25.12.2019 15:43 Uhr - EHF European League - PM SG BBM, red

SG BBM Bietigheim erwarten im EHF-Cup der Frauen attraktive Gegner

Martin AlbertsenMartin Albertsen
Quelle: Marco Wolf
Nachdem sich die Frauen der SG BBM Bietigheim nicht für die Hauptrunde Champions League der European Handball Federation (EHF) qualifizieren konnten, geht es für den Deutschen Meister ab Januar auf internationaler Ebene in der Gruppenphase des EHF-Cups weiter, wo die SG BBM auf starke Gegner trifft.

Der Auftakt in den Europapokal ist am Sonntag, 5. Januar 2020, 19.00 Uhr, wenn der zweimalige EHF-Cup-Sieger Handball Club Lada zu Gast ist. Die hervorragend besetzte Truppe aus der Autostadt Togliatti setzte sich in der dritten Qualifikationsrunde mit zwei Siegen gegen den russischen Ligakonkurrenten HV Zvevda durch.

"Wir kennen Russland inzwischen fast auswendig. Wir waren schon so oft dort. Aber gegen Lada geht es das erste Mal", sagt SG BBM-Cheftrainer Albertsen. Das Match wird in der altehrwürdigen Viadukthalle ausgetragen, die somit nach 2019 erneut Schauplatz einer Europacup-Partie ist, als man den norwegischen Vertreter Storhamar HE mit 28:25 besiegte und mit dem es für Kim Naidzinavicius & Co. dann eine Woche später, am 11. Januar 2020, ein erneutes Wiedersehen im hohen Norden gibt.

Am Samstag, 18. Januar 2020, empfangen die SG BBM Frauen in der Ludwigsburger MHPArena mit Herning-Ikast Handbold aus Dänemark den Heimatverein von Linksaußen Fie Woller. Das Team hat in der Vergangenheit unter dem Namen FC Midjtylland international mit zwei EHF-Cup-Titeln und als Champions-League-Finalist für Furore gesorgt. Im Tor des aktuellen Tabellenfünften der dänischen Liga steht die deutsche Torhüterin Sabine Englert.

Am 25. Januar 2020 reist der Deutsche Meister zum Rückspiel nach Dänemark, sieben Tage danach steht die beschwerliche Auswärtsreise nach Russland zum Handball Club Lada an. Storhamar HE kommt am Sonntag, 9. Februar 2020, zum letzten Heimspiel der Gruppenphase in die MHPArena.

Die Gruppenphase wird in sechs Spieltagen ausgespielt. Die jeweils beiden besten Mannschaften der vier Gruppen qualifizieren sich für das Viertelfinale. Der Vorverkauf für die drei Begegnungen ist gestartet. SG BBM Cheftrainer Martin Albertsen hofft natürlich auf tatkräftige Unterstützung durch die eigenen Fans: "Es kommen extrem gute Gegner nach Bietigheim. Ich freue mich schon darauf", so der Meistertrainer.



cs