16.12.2019 09:13 Uhr - 1. Bundesliga - PM Metzingen, red

TuS Metzingen mit zweitem Platz bei 34. Stadtwerkecup - Auszeichnungen für Zapf und Roth

Bei der WM nicht berücksichtigt: Marlene ZapfBei der WM nicht berücksichtigt: Marlene Zapf
Quelle: Marco Wolf
Wie in den vergangenen Jahren nahm die TuS Metzingen am Drei-Tages-Turnier in St.Gallen teil. Gegner waren der Gastgeber LC Brühl (CH), Rocasa Gran Canaria (ESP) und Iuventa Mihalovce (SVK).

Die Pink Ladies eröffneten das Turnier gegen den Schweizer Meister und starteten dabei holprig in Partie. Sie hatten dennoch die Chance bereits in der ersten Halbzeit davon zu ziehen, diese wurden jedoch durch leichte technische Fehler und Alu- Treffer nicht genutzt. Trainerin Edina Rott wechselte munter durch, was einen Bruch im Tussies-Spiel zur Folge hatte. Über ein 20:27 kämpften sich die Metzingerinnen auf ein 28:28 zurück, mussten sich leider durch einen Siebenmeter in letzter Minute mit 28:29 geschlagen geben. "Alles in Allem ein sehr durchwachsener Turnierstart", wie Edina Rott resümierte.

Nach einer Trainingseinheit am Samstagvormittag, traf man abends auf den spanischen Meister und Europapokalteilnehmer Gran Canaria. Von der knappen Niederlage am Vortag war nichts mehr zu spüren. Die Deckung war von Beginn an stabil und aggressiv und auch die Torhüterleistung auf Seiten der Pink Ladies war gut. Somit konnten sich die Rott-Schützlinge über ein 14:10 zur Halbzeit immer weiter absetzen und einfache Tore erzielen, was zu einem verdienten 29:18-Erfolg führte.

Im letzten Turnierspiel gab es das Wiedersehen mit Iuventa Mihalovce. Hier sollte es eine Mischung der vorangegangenen Spiele werden. Der Start in die erste Halbzeit wurde wieder verschlafen. Durch entsprechende Feinjustierungen steigerten sich die Ermstälerinnen, sodass eine knappe Führung (19:18) verbucht werden konnte. Im zweiten Spielabschnitt rollte der pinke Express und Nicole Roth im Tor verzeichnete einige Paraden. Am Ende stand ein deutlicher 40:28-Sieg auf der Anzeigetafel. Außerdem konnte Kapitänin Marlene Zapf die Torjägerkrone mit 19 Toren erobern, während Nicole Roth zur besten Torhüterin des Turniers gewählt wurde. Der Preis für die wertvollste Spielerin des Turniers heimste die Schweizer Nationalspielerin Kerstin Kündig vom LC Brühl ein.

Turnierstatistik




TuS Metzingen - LC Brühl 28:29
Zapf (3/1), Janiszewska, Pandza (5), Quist (1), Petersen (8/3), Kovacs (3), Symanzik (1), Niederwieser (2), Kohorst, Roth, Hartstock (1), Hübner (1), Haggerty (2), Korsos (1)

Rocasa Gran Canaria - Iuventa Mihalovce 25:29

TuS Metzingen - Rocasa Gran Canaria 29:18
Zapf (7/3), Janiszewska (2), Pandza (4), Petersen (5/2), Kovacs (4), Symanzik , Niederwieser (2), Kohorst, Roth, Hartstock, Haggerty (5)

LC Brühl - Iuventa Michalovce 29:25

TuS Metzingen - Iuventa Mihalovce 40:28
Zapf (9/5), Janiszewska (2), Pandza (4), Quist (4), Petersen (7), Kovacs (4), Symanzik, Niederwieser (3), Kohorst, Roth (2), Hartstock (1), Hübner (3), Haggerty (1)

LC Brühl - Rocasa Gran Canaria 34:20



cs