10.12.2019 08:02 Uhr - 1. Bundesliga - PM BSV

Buxtehuder SV verlängert mit zwei Rückraumspielerinnen

Mieke Düvel verlängerte um drei JahreMieke Düvel verlängerte um drei Jahre
Quelle: Dieter Lange, BSV
In der Weltmeisterschafts-Pause treibt der Buxtehuder SV seinen Planungen für die kommende Spielzeit voran: Isabelle Dölle und Mieke Düvel haben ihre Verträge langfristig verlängert.

Isabelle Dölle wird auch in den kommenden beiden Jahren für den BSV auflaufen. Die Linkshänderin hat ihren Vertrag bis zum Sommer 2022 verlängert. Die 20-Jährige wechselte im Sommer 2018 vom Zweitligisten SV Werder Bremen nach Buxtehude. Innerhalb kurzer Zeit etablierte sie sich im rechten Rückraum.

"Für mich stimmt hier einfach das Gesamtpaket. Meine sportlichen Ziele als auch das Studium kann ich sehr gut gemeinsam vorantreiben", sagt die Wirtschaftsingeniurwesen-Studentin. In bisher 33 Bundesliga-Spielen erzielte Dölle 68 Tore.

Gleich um drei Jahre verlängerte Mieke Düvel ihren Vertrag. Wie Dölle spielt sie derzeit ihre zweite Saison beim BSV. Vor der Spielzeit 2018/19 kam sie vom damaligen Zweitliga-Absteiger Hannover-Badenstedt. Nach einer Eingewöhnungssaison übernimmt die 22-Jährige als Spielmacherin zunehmend mehr Verantwortung im Spiel des BSV.

Auch für Düvel ist das Studium ein Grund für die Vertragsverlängerung. Gleiches gilt auch für ihre sportliche Perspektive: "Ich glaube, dass ich mich hier handballerisch weiterentwickeln und zukünftig noch mehr Verantwortung innerhalb der Mannschaft übernehmen kann." In 31 Bundesliga-Spielen traf sie 46-mal in Tor.

Trainer Dirk Leun freut sich über die Vertragsverlängerungen. "Es ist ein gutes Zeichen, dass sie sich langfristig an den Verein gebunden haben. Das gibt uns Planungssicherheit", sagt Leun. Auch sportlich traut er Dölle und Düvel den nächsten Schritt zu. "Ich arbeite gern mit den beiden. Sie haben eine große Perspektive und viel Potential, um zu Führungsspielerinnen zu werden."