09.12.2019 11:47 Uhr - Weltmeisterschaft - chs

Sieg für Dänemark: Sandra Toft entnervt die Niederlande

Sandra ToftSandra Toft
Quelle: Philippe Riou/Handouest.bzh
Deutschlands Handballerinnen bleiben trotz der knappen 28:29-Niederlage gegen Serbien Spitzenreiter der Hauptrundengruppe I. Die Niederlande gingen zum zweiten Mal in Folge als Verlierer vom Parkett, gegen Dänemark unterlag man mit 24:27 (9:14). Erfolgreichste Torschützinnen der Partie waren Anne Mette Hansen für Dänemark sowie die Niederländerinnen Danick Snelder und Estavana Polman mit jeweils fünf Toren. Herausragend war einmal mehr Torhüterin Sandra Toft mit 20 Paraden und einer Fangquote 45 %.

Nach einem ausgeglichenen Beginn konnte Dänemark sich mit einem 5:0-Lauf zum 9:4 (19.) absetzen. Bei den Niederländerinnen hatte Tess Wester noch einige klare Torchancen in dieser Phase vereitelt, hinten stand die Abwehr nicht kompakt genug und vorne fand man zu wenig Lösungen.

Trainer Emmanuel Mayonnade schaffte es sein Team wieder in die Spur zu bringen, doch an der Konstanz mangelte es den Frauen in Oranje. Nach guten Phasen ließ man Dänemark immer wieder enteilen. Dem 11:9 von Angela Malestein folgte Dänemarks Lauf zur Fünf-Tore-Halbzeitführung. Auch nach Nüssers 21:20 (52.) konnte sich das Team des früheren HBL-Profis Klavs Bruun Jørgensen wieder Luft verschaffen und am Ende ein 27:24 ins Ziel bringen.

Deutschland weiterhin Tabellenführer




In der Hauptrundentabelle bleibt Deutschland mit 5:3 Punkten Spitzenreiter, vor den Verfolgern Niederlande, Serbien und Norwegen mit jeweils vier Pluspunkten. Dänemark folgt dann mit 3:5 Punkten und ist auch in Schlagdistanz zu den Plätzen für das Halbfinale. Die Norwegerinnen spielen um 12.30 Uhr noch gegen Korea und können nun auf die Pole Position springen.

Die Asiatinnen sind nun noch sieglos, haben lediglich die zwei Zähler aus den Punkteteilungen aus der Vorrunde auf dem Konto. Ein Sieg über den Rekordeuropameister würde die Koreanerinnen jedoch wieder auf Kurs bringen und für einen wahren Showdown am letzten Hauptrundenspieltag sorgen.

Nach einem Ruhetag am morgigen Dienstag eröffnen die Niederlande und Korea um 7 Uhr deutscher Zeit den Spieltag. Im Anschluss stehen sich um 10 Uhr dann Dänemark und Serbien gegenüber, während Deutschland sich ab 12.30 Uhr mit Norwegen duelliert.

Ergebnisse und Tabelle Hauptrunde I




Pl. Team Sp. Tore G.-Tore Diff. Pkt.
1. Deutschland 4 106 104 2 5:3
2. Norwegen 3 78 74 4 4:2
3. Niederlande 4 113 103 10 4:4
4. Serbien 4 111 125 -14 4:4
5. Dänemark 4 97 98 -1 3:5
6. Korea 3 86 89 -3 2:4


Serbien 36:33
(21:16)
Korea
Niederlande 23:25
(12:11)
Deutschland
Norwegen 22:19
(12:9)
Dänemark
Deutschland 28:29
(17:19)
Serbien
Dänemark 27:24
(14:9)
Niederlande
Korea 09.12.2019
12:30 Uhr
Norwegen
Niederlande 11.12.2019
07:00 Uhr
Korea
Serbien 11.12.2019
10:00 Uhr
Dänemark
Norwegen 11.12.2019
12:30 Uhr
Deutschland