03.12.2019 11:09 Uhr - Weltmeisterschaft - cie

Weiter ungeschlagen: Korea macht in deutscher Gruppe den nächsten Schritt in Richtung Hauptrunde

Jae Won Kang und Korea sind auf dem Weg in Richtung HauptrundeJae Won Kang und Korea sind auf dem Weg in Richtung Hauptrunde
Quelle: sportseye.de
Die drei europäischen Vertreter Frankreich, Dänemark und Deutschland galten als Favoriten in der Gruppe B der Weltmeisterschaft, doch Korea scheint auf bestem Wege sich eines der drei Tickets für die Hauptrunde zu sichern: Nach dem Auftakterfolg gegen Europameister Frankreich und dem Unentschieden gegen Dänemark gab es heute einen 33:27-Erfolg gegen Brasilien. Gegen Außenseiter Australien bietet sich den in der Olympia-Saison stark aufspielenden Koreanerinnen somit morgen der erste Matchball. Am letzten Spieltag steht dann das Duell mit den DHB-Frauen an, die heute auf Dänemark treffen.

Brasilien erwischte den besseren Start in die Begegnung, erst in der vierten Minute gelang Eun Hee Ryu der erste Treffer für die Koreanerinnen - der aber zugleich den Anschluss zum 1:2 herstellt. Die Südamerikanerinnen gaben aber auch in der Folge den Ton an, beimm 3:7 nahm Koreas Trainer Jae Won Kang angesichts des ersten Vier-Tore-Rückstands die erste Auszeit. Bis zum 5:9 blieb es zunächst aber bei diesem Rückstand.

In der zwölften Minute legte Korea dann aber den Schalter um, fast zehn Minuten blieb Korea ohne Gegentreffer - und nutzte die Ballgewinne in der Deckung immer wieder zu einfachen Treffern im Gegenstoß. Ryu setzte den Ausgleich zum 9:9, doch dies war nur eine Zwischenstation der Sechs-Tore-Serie, die aus dem 5:9 ein 11:9 machte und das Blatte drehte. Brasilien kämpfte sich zwar noch einmal auf 12:12 heran, doch zur Pause stand dann ein 16:14 auf der Anzeigetafel - ein Spielstand, der sich in den letzten fünf Minuten des ersten Abschnitts nicht veränderte.

Korea blieb auch im zweiten Abschnitt in Führung, Brasilien kämpfte um den Anschluss. Obwohl Eun Hee Ryu neben ihren acht Treffern zahlreiche Fehlversuche verbuchte, setzte sich Korea aber Tor um Tor ab. Nach dem 20:16 halbierten die Südamerikanerinnen den Abstand noch einmal mit einem Doppelschlag - doch nach dem Remis gegen Frankreich sollte Brasilien diesmal nichts zählbares verbuchen können. Beim 28:23 führte Korea zehn Minuten vor dem Ende mit fünf Treffern und steuerte in der Folge zu einem ungefährdeten 33:27.

Unsere Arbeit unterstützen?

#HandballWeltVerbesserer werden



Übersicht Gruppe B:




Pl. Team Sp. TD Pkt.
1. Korea 3 8 5:1
2. Deutschland 2 32 4:0
3. Dänemark 2 25 3:1
4. Frankreich 2 -2 1:3
5. Brasilien 3 -12 1:5
6. Australien 2 -51 0:4


Deutschland 30:24
(14:11)
Brasilien
Frankreich 27:29
(13:12)
Korea
Dänemark 37:12
(17:4)
Australien
Brasilien 19:19
(7:10)
Frankreich
Australien 8:34
(4:16)
Deutschland
Korea 26:26
(13:10)
Dänemark
Korea 33:27
(16:14)
Brasilien
Frankreich 03.12.2019
11:00 Uhr
Australien
Deutschland 03.12.2019
12:30 Uhr
Dänemark
Australien 04.12.2019
07:00 Uhr
Korea
Deutschland 04.12.2019
11:00 Uhr
Frankreich
Dänemark 04.12.2019
12:30 Uhr
Brasilien
Brasilien 06.12.2019
07:00 Uhr
Australien
Deutschland 06.12.2019
11:00 Uhr
Korea
Frankreich 06.12.2019
12:30 Uhr
Dänemark


» WM-Übersicht: Alle Informationen, Ergebnisse und Tabellen

02.12.2019 - Deutschlands Handballerinnen setzen auf Eckerle in WM-Topform: "Beton anrühren"

03.12.2019 - Montenegro trotzt der Zeitstrafenflut: 25:24-Erfolg im Topspiel gegen Ungarn

03.12.2019 - Niederlande knackt die Fünfzig-Tore-Marke

02.12.2019 - "Wir sind jetzt froh gegen ein europäisches Team zu spielen": Drei Fragen an... Dänemarks Co-Trainer Lars Jörgensen

01.12.2019 - Thriller in deutscher Gruppe: Kein Sieger zwischen Dänemark und Korea