02.12.2019 11:48 Uhr - 2. Bundesliga - PM Leipzig, red

HC Leipzig mit knapper Niederlage in Harrislee

Lilli RöpckeLilli Röpcke
Quelle: Mario Koberg, SpeedPhotos.de, Harrislee
Mit einer 30:34-Niederlage im Gepäck kehrte der HC Leipzig in der Nacht von Samstag auf Sonntag von der dänischen Grenze vom TSV Harrislee zurück.

Dabei begann das Spiel gegen den aktuellen Tabellenfünften der 2. Handballbundesliga recht vielversprechend. So startete man ausgeglichen in die Partie und konnte ab der 8 Spielminute jeweils zum 5:5 bis zur 16 Minute (10:10) ausgleichen.

Nach einer 2-Minuten-Strafe für die Gastgeber lag sogar der erste Führungstreffer vom Siebenmeterstrich in der Luft. Allerdings konnte diese Chance von den Sächsinnen nicht genutzt werden und die Gastgeberinnen setzten im Gegenzug, nach einer Auszeit durch den HC Leipzig, zu einem Zwischenspurt an und erhöhten bis zur Halbzeitpause auf 18:14.

Der HC Leipzig konnte sich in der 2. Hälfte auch noch einmal berappeln und kam immer wieder bis auf drei Tore an die Hausherrinnen von der dänischen Grenze heran. Doch mehr war an diesem Tag für die Leipzigerinnen nicht drin und so stand am Ende eine 30:34-Niederlage, welche sich aber bei allen Beteiligten besser anfühlte, als die Niederlage beim Derby in Rödertal eine Woche zuvor.

Nun geht es am kommenden Sonntag, den 08.12.2019 um 16:00 Uhr in heimischer Halle gegen den Tabellenletzten den HSV Solingen Gräfrath 76. Die kommenden Gäste verloren ihr Heimspiel gegen den Tabellensiebten TuS Lintfort mit 23:34 und stehen mit 1:19 Punkten am Tabellenende.