01.12.2019 11:25 Uhr - Weltmeisterschaft - chs

Deutschland wahrt weiße Weste ohne Mühe gegen Australien

5 Tore: Ina Großmann5 Tore: Ina Großmann
Quelle: Marco Wolf
Deutschlands Handballerinnen haben in der Vorrunde der Handball-Weltmeisterschaft den zweiten Vorrundensieg eingefahren. Nach dem erfolgreichen Auftakt gegen Brasilien konnte das DHB-Team den erwarteten Pflichtsieg über Australien feiern. Gegen den Außenseiter setzte sich das Team von Henk Groener am Ende deutlich mit 34:8 (16:4) durch. Antje Lauenroth (6), Ina Großmann und Jenny Behrend (je 5) waren die Toptorjägerinnen im deutschen Team, bei Australien konnten Torhüterin Manon Vernay und Rückraumshooterin Sally Potocki, die beide in Deutschland schon spielten, Akzente setzen.

Die Pflichtaufgabe Australien ging das deutsche Team konzentriert an. Vor allem in der Abwehr spielte das DHB-Team seine Stärken aus, auch wenn Luisa Schulze nach einem Foul gegen Sally Potocki nach einem aktiven Block in das Gesicht der Australierin Glück hatte mit einer Zeitstrafe davonzukommen und nicht schon die im Regelweerk vorgesehene Rote Karte erhalten zu haben. Deutschland legte über das Tempospiel souverän die Grundlage für eine deutliche Führung, Australien konnte erst nach über zehn Minuten durch Rosalie Boyd mit dem 1:5 den Ball an Dinah Eckerle vorbeibringen.

Dass die Führung nicht noch höher war, hatten die Australierinnen auch Torhüterin Manon Vernay zu verdanken, die in Deutschland früher auch für den MTV Altlandsberg und dem HSV Solingen-Gräfrath in der 3. Liga spielte und einige klare Würfe entschärfte.

Allerdings scheiterte auch Jenny Behrend alleine viermal am Aluminium und Shenia Minevskaja holte sich eine Zeitastrafe wegen eines Wechselfehlers ab - Nachlässigkeiten, die gegen den überforderten Gegner nicht ins Gewicht fielen. Auch Youngster Mia Zschocke wusste mit einer klugen Spielsteuerung in der Anfangsviertelstunde zu überzeugen und hatte Anteil am klaren 8:2.

Henk Groener konnte zum Ende des ersten Durchgangs bedenkenlos durchwechseln, die erste zweistellige Führung musste allerdings bis zur 28. Minute warten. Zuvor war unter anderem Julia Behnke der Treffer zum möglichen 14:4 (25.) aufgrund eines Kreiseintritts abgepfiffen worden und Maren Weigel war dann mit einem Schlagwurf an Vernay gescheitert. Im dritten Anlauf war es dann Alina Grijseels, die sich aus dem linken Rückraum durch die Deckung ihren Weg bahnte und am Ende wurden mit einem 16:4 die Seiten gewechselt.

Potocki erzielt letzte drei Tore Australiens




Im zweiten Spielabschnitt benötigte Deutschland nur ein paar Minuten, um wieder Fahrt aufzunehmen, Antje Lauenroth konnte mit einem Doppelpack zum 20:4 kontern. Einmal mehr war es Vernay, die mit ihren Paraden weiterhin Leistungsträgerin ihres Teams war. Die Leichtigkeit war auf den Gesichtern der deutschen Spielerinnen abzulesen, auch wenn Madeleine McAfee mit einem verdeckten Wurf zum 21:5 (38.) dann auch die Torflaute ihres Teams beenden konnte.

Auch Isabell Roch konnte ihre Klasse nach ihrer Einwechselung unter Beweis stellen, beim Stand von 23:5 (42.) nahm die Dortmunderin dann auch Sally Potocki einen Siebenmeter inklusive Nachwurf ab und Antje Lauenroth konnte dann direkt im Anschluss mit einem Doppelpack den Vorsprung auf zwanzig Tore erhöhen. Die Bietigheimerin zeigte erst ihre Qualitäten vom linken Flügel und dann auch im Gegenstoß.

Im Anschluss schlich sich allerdings der Schlendrian ein, Australien kam zu zwei einfachen Toren und auch Potocki konnte nach zuvor acht erfolglosen Versuchen ihre ersten beiden Treffer erzielen. Jenny Behrend konnte dann mit einem lupenreinen Hattrick die Dreißig-Tore-Marke (30:7) knacken und hatte damit auch das Wurfpech aus Halbzeit eins endgültig abgelegt. Am Ende stand ein deutliches 34:8 zu Buche, mit dem finalen Treffer schnappte sich noch Antje Lauenroth den Titel als Toptorjägerin.

Gruppe B - Ergebnisse und Tabelle




Pl. Team Sp. TD Pkt.
1. Deutschland 2 32 4:0
2. Dänemark 2 25 3:1
3. Korea 2 2 3:1
4. Frankreich 2 -2 1:3
5. Brasilien 2 -6 1:3
6. Australien 2 -51 0:4


Deutschland 30:24
(14:11)
Brasilien
Frankreich 27:29
(13:12)
Korea
Dänemark 37:12
(17:4)
Australien
Brasilien 19:19
(7:10)
Frankreich
Australien 8:34
(4:16)
Deutschland
Korea 26:26
(13:10)
Dänemark
Korea 03.12.19
07:00h
Brasilien
Frankreich 03.12.19
11:00h
Australien
Deutschland 03.12.19
12:30h
Dänemark

Videos: Highlights und Spiel relive




Hinweis: Die jeweils gewünschte Kategorie kann mit einem Klick auf die oberste Zeile unter dem Video ausgewählt werden.



30.11.2019 - Handball-Weltmeisterschaft: Deutschland feiert Auftaktsieg gegen Brasilien - Eckerle stark

30.11.2019 - Nächster DHB-Gegner Australien in seinem Auftaktspiel auf verlorenem Posten

30.11.2019 - Handball-WM der Frauen: Highlights auf Abruf und deutsche Spiele relive auf Eurosport

30.11.2019 - "Es war einfach geil": DHB-Frauen feiern dank Eckerle und Offensiv-Power einen WM-Auftaktsieg

30.11.2019 - Xenia Smits vor WM-Start: "In dieser unangenehmen Gruppe kommt man nur mit sehr guter Leistung weiter"