06.11.2019 18:30 Uhr - 1. Bundesliga - red

Handball Bundesliga Frauen im Livestream: Bietigheim empfängt Thüringer HC zum Spitzenspiel

Emily Bölk und Luisa SchulzeEmily Bölk und Luisa Schulze
Quelle: Marco Wolf
Spitzenduell und Verfolgerduell, die letztjährigen Titelträger SG BBM Bietigheim und Thüringer HC dürfen im Meisterschaftskampf am heutigen Abend (20 Uhr) keinen Boden mehr verlieren.

Die heimischen Enztälerinnen hatten zuletzt in Oldenburg einen Punkt liegen gelassen und ist auf den dritten Rang abgerutscht, Pokalsieger THC hingegen hat gegen Spitzenreiter Dortmund bereits einmal verloren in dieser Saison. Neben dem BVB ist auch die HSG Blomberg-Lippe noch verlustpunktfrei vor den beiden Titelkandidaten.

"Für beide Mannschaften steht sehr viel auf dem Spiel", sagt Herbert Müller. "Beide stehen nach Punktverlusten unter Zugzwang, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Ein Sieg in Bietigheim wäre so ein i-Tüpfelchen, was man sich wünscht. Wir müssen von Anfang an präsent sein, Konstanz zeigen." Bei den Thüringerinnen fällt Josefine Huber aus, auch ein Einsatz von Jovana Sazdovska ist fraglich. Die Mazedonierin war allerdings am Wochenende schmerzfrei und steht vor der Rückkehr ins Training.

Durch den wiedererstarkten BVB deutet vieles darauf hin, wie auch schon vor der Runde prognostiziert, dass es auf einen Dreikampf um den Titel hinauslaufen könnte. "Wir freuen uns sehr auf dieses Match", so SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen und der Däne ergänzt: "Gegen den Thüringer HC zu spielen, ist immer etwas Besonderes. Die Zuschauer können wie bei den letzten Begegnungen ein enges Spiel erwarten."

Der Livestream bei sportdeutschland.TV






06.11.2019 - Bietigheim und Thüringer HC im direkten Duell "unter Zugzwang"