02.11.2019 11:04 Uhr - DHB-Pokal - PM Kurpfalz Bären, red

Kurpfalz Bären träumen vom Viertelfinale - alle Stammkräfte fit

Johanna Wiethoff will mit Ketsch ins Viertelfinale einziehen.Johanna Wiethoff will mit Ketsch ins Viertelfinale einziehen.
Quelle: Daniel Glaser
Im DHB-Pokal erreichten die Kurpfalz Bären Ketsch mit einem hauchdünnen Sieg gegen die HSG Gedern/Nidda das Achtelfinale. Zugelost wurden ihnen Ligakonkurrent Neckarsulmer Sport-Union, die im Augenblick mit ebenfalls zwei Pluspunkten Tabellennachbar sind. Anwurf ist um 18 Uhr in der Neurotthalle.

"Die Mannschaft von Kate Schneider wird alles daransetzen, dieses Spiel zu gewinnen", heißt es im Vorbericht der Ketscherinnen. "Erstens würde im Viertelfinale mit hoher Wahrscheinlichkeit ein weiterer attraktiver Gegner in die Neurotthalle kommen, da die Bären in der Auslosung noch als Zweitliga-Mannschaft mit Heimspielrecht behandelt werden. Und zweitens wäre dann der Schritt in das OLYMP Final4 nicht mehr so groß."

Nachdem Schneider in den letzten Saisonspielen aus unterschiedlichen Gründen auf die eine oder andere Spielerin verzichten musste, sind diesmal alle Stammkräfte der Bären fit. Nach dem starken Auftritt beim ersten Bundesligasieg gegen Bad Wildungen und eine durchaus vorzeigbare Leistung in Leverkusen kann die Mannschaft mit Selbstvertrauen in die Pokalpartie am Samstag gehen.

Kate Schneider weiß allerdings, dass gegen das kampfstarke Team aus Neckarsulm nur mit einer ähnlichen Verfassung wie im letzten Heimspiel ein Sieg möglich ist: "Unser Gegner verfügt über eine Reihe exzellenter und erfahrener Spielerinnen. Da müssen wir gerade in der Deckung auf der Hut sein und die technischen Fehler auf ein Minimum beschränken."