09.10.2019 11:53 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

SG BBM Bietigheim will Mainz 05 "nicht unterschätzen"

Mainz trifft wieder auf BietigheimMainz trifft wieder auf Bietigheim
Quelle: Detlef Gottwald Fotografie, Mainz 05
Am 4. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen (HBF) empfangen die Frauen der SG BBM Bietigheim in der heimischen Viadukthalle am Mittwoch, 9. Oktober 2019, 20 Uhr, den Aufsteiger 1. FSV Mainz 05.

Bereits vor einer Woche trafen beide Kontrahenten in der 2. Runde im Pokalwettbewerb des Deutschen Handball Bundes (DHB) in Mainz aufeinander, wobei Bietigheim mit einem 35:20-Sieg klar die Oberhand gegen die "Meenzer Dynamites" behielt und verdient in die 3. Runde einzog.

Die Bietigheimerinnen wollen auch nach der anstehenden Partie ihre weiße Weste beibehalten und ungeschlagen in der Bundesliga bleiben. Einen Ausrutscher dürfen sich die Gastgeberinnen gegen die noch sieglosen Mainzer im Kampf um die Tabellenspitze der HBF nicht erlauben.

"Wir spielen jetzt zum zweiten Mal hintereinander gegen den amtierenden Deutschen Meister, wer hätte das denn vor ein paar Jahren gedacht?", so 05-Trainer Thomas Zeitz, der betont: "Ich möchte das ins richtige Licht rücken, damit wir nicht zu schnell vergessen, was wir das letzte Jahr, oder in den letzten Jahren geleistet haben. Viele Mannschaften träumen davon und wir haben uns diese Spiele erarbeitet. Jetzt wollen und sollen wir das auch genießen."

Zeitz: "Möglichkeit diese Spiele zu erleben ist etwas Besonderes"




Zeitz ist vor allem wichtig: "Es geht nicht darum, bei einer hohen Niederlage Trübsal zu blasen, sondern es richtig einzuordnen, daraus zu lernen und auch jetzt noch stolz zu sein. Wir werden versuchen, einige Dinge aus dem Hinspiel besser, dass eine oder andere anders zu machen und sehen, was dabei herauskommt. Ich freue mich darauf, denn die Möglichkeit diese Spiele zu erleben ist etwas Besonderes und ich möchte das Jedem nochmal ins Gedächtnis rufen. Wir alle haben mit Mainz 05 etwas Außergewöhnliches geleistet und alle diese Erlebnisse und Aufgaben sind die Belohnungen. So werden wir das Spiel angehen."

Nach dem Pokalsieg ging es für die SG BBM Ladies gleich weiter nach Rumänien, wo am Freitagabend, 4. Oktober 2019, das erste Aufeinandertreffen der diesjährigen Champions-League-Saison 2019/20 bei Ramnicu Valcea anstand. Im rumänischen Hexenkessel verlor man am Ende mit 27:34. Die Lehren aus dieser mit internationaler Härte geführten Partie gilt es nun zu ziehen und die weitere gewonnene internationale Erfahrung zu nutzen.

Nun richtet sich der Blick in der Königsklasse auf den kommenden Sonntag, 13. Oktober 2019, wenn Montenegros Meister und zweimaliger Champions-League-Sieger Buducnost zu Gast in der Ludwigsburger MHPArena ist. Eine Woche danach, am 19. Oktober 2019, kommt dann das französische Spitzenteam Brest Bretagne unter anderem mit DHB-Nationalspielerin Shenia Minevskaja in die EgeTrans Arena nach Bietigheim. "Der Begegnung gegen den 1. FSV Mainz 05 kommt bei all dem eine wichtige Bedeutung zu, wenn es gilt, Selbstvertrauen für die Champions League zu tanken", so der Deutsche Meister in seiner Meldung.

SG BBM-Cheftrainer Martin Albertsen: "Ein Meisterschaftsspiel vor zwei wichtigen Champions-League-Spielen darf man nicht unterschätzen. Da kommt uns auch unser breiter Kader zugute. Wir wollen auch in dieser Partie versuchen unser Spiel weiterzuentwickeln."

Die Partie im Livestream von Sportdeutschland.TV