07.10.2019 14:08 Uhr - DHB-Pokal - PM Harrislee, red

TSV Nord Harrislee schafft Überraschung gegen VfL Oldenburg

Harrislee stoppte OldenburgHarrislee stoppte Oldenburg
Quelle: SPEEDPhotos.de, Harrislee
Auf das schwere Auswärtsspiel in Waiblingen folgte beim TSV Nord Harrislee am Sonntag der Pokalkracher gegen den Erstligist VfL Oldenburg.

Vor voller Halle starteten beide Mannschaften mit 60 Minuten Vollgashandball. Dem 12:11 für die Nordfrauen folgte eine fünfminütige Angriffsflaute, die Oldenburg zu Zwei-Tore-Führung (12:14) nutzen konnte. Zur Halbzeit (16:17) zeichnete sich schon ab, dass ein Sieg für die Nordfrauen möglich war.

Das hohe Tempo der 1. Halbzeit wurde von beiden Mannschaften auch in der 2. Halbzeit nahtlos fortgesetzt. Die Nordfrauen konnten sich erneut mit drei Toren absetzen (28:25), kamen aber durch leichte Fehler wieder in Bedrängnis. Oldenburg verkürzte auf 29:28, musste aber dann nach der Auszeit von Peer Linde erneut einen Zwei-Tore-Rückstand hinnehmen. Kurz vor dem Ende erzielte Lotta Woch mit dem entscheidenden Siebenmeter das 33:30. Oldenburg blieb der letzte Treffer zum 33:31-Endstand vorbehalten.

Am kommenden Wochenende folgt das Punktspiel gegen den Aufsteiger aus Solingen. Hier gilt es für uns, so Trainer Linde, sich auf den Alltag nach diesem Highlight voll zu konzentrieren. "Der Sport ist voll von Beispielen, die zeigen, dass jedes Spiel neu anfängt und in jedem Spiel die volle Konzentration gefordert ist. Nur so kann sich auch der Erfolg einstellen", so Linde zu der bevorstehenden Aufgabe.