07.10.2019 09:13 Uhr - DHB-Pokal - PM Vereine, red

HSG Blomberg-Lippe setzt sich bei TuS Lintfort deutlich durch

Lintfort war phasenweise auf AugenhöheLintfort war phasenweise auf Augenhöhe
Quelle: TuS Lintfort
Die HSG Blomberg-Lippe erreichte mit einem klaren 32:19 beim Zweitligisten TuS Lintfort die 3. Runde des DHB Pokals.

Lintfort konnte in der Anfangsphase mithalten und lag nach gespielten 15 Minuten nur mit 6:9 zurück. Bis zur Pause baute die HSG den Vorsprung dann aber auf sechs Tore (10:16) aus. Allerdings konnten die Gastgeberinnen, bei denen Naina Klein nach einjähriger Verletzungspause ihr Comeback gab, in der Abwehr durchaus überzeugen. Auch Torhüterin Laura Graef hatte einen guten Tag erwischt und konnte den ein oder anderen Ball spektakulär parieren.

Nach der Pause konnte Lintfort den Rückstand bis zum 15:21 in der 43. Minute auf sechs Toren halten. In der Schlussviertelstunde machte sich der Kräfteverschleiß dann aber deutlich bemerkbar und Blomberg schraubte das Ergebnis immer höher. "Ich bin nicht unzufrieden mit dem Auftritt über 45 Minuten. In der Schlussphase müssen wir uns aber cleverer verkaufen", urteilte Lintforts Trainerin Bettina Grenz-Klein nach der Pokalpartie.

Gänzlich zufrieden zeigte sich HSG-Trainer Steffen Birkner nach Spielende, trotz des klaren Erfolgs, jedoch nicht: "Das war heute sicherlich kein Handball-Leckerbissen. Nach dem schwierigen Start haben wir die Aufgabe aber alles in allem ordentlich gelöst. Nun gilt unser voller Fokus dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Mittwoch." Ein Sonderlob gab es für Spielmacherin Silje Brøns Petersen (9/3 Treffer) und Kreisläuferin Celine Michielsen (6 Treffer), welche "eine starke Partie" geliefert haben, so Birkner.

Bereits am Mittwoch geht es für die HSG in der Handball Bundesliga Frauen weiter. Am 4. Spieltag empfangen die Nelkenstädterinnen Bayer Leverkusen zum NRW-Derby in der Halle an der Ulmenallee (Anwurf: 19:30 Uhr). Im Anschluss an die Begegnung wird zudem vor Ort geklärt, welchen Gegner die HSG in Runde 3 des DHB-Pokals bekommt: HSG-Botschafterin Franziska Müller wird als Losfee die Paarungen ziehen.

Blomberg: Brøns (9/3), Michielsen (6), Rüffieux (5), Heidergott (4), van Zijl (3), Kordovská (2), van Wingerden (1), Schnack (1), Agwunedu (1)