06.10.2019 11:25 Uhr - DHB-Pokal - PM Halle-Neustadt, red

SV Union Halle-Neustadt kämpft bei Alstertal-Langenhorn um das Achtefinalticket

Jan-Henning HimbornJan-Henning Himborn
Quelle: Holger John, SV Union
Während die 2. Bundesliga am Wochenende ruht, müssen die Wildcats in der 2. Runde des DHB-Pokals antreten. Der ungeschlagene Tabellenführer reist am Sonntag nach Hamburg zum SC Alstertal- Langenhorn. Wegen eines undichten Daches musste das Spiel kurzfristig in eine andere Spielstätte in Hamburg verlegt werden. Das Pokalspiel wird um 15:00 Uhr in der Sporthalle Tegelsbarg 2 in Hamburg angepfiffen.

Die Gastgeber spielen in der Nordstaffel der 3. Liga und belegen nach zwei Spielen den 7. Tabellenplatz. Während die Hallenserinnen in der ersten Runde die zweite Mannschaft des Thüringer HC aus dem Pokal geschmissen haben, will das Team von Trainerin Tanja Logvin jetzt mit einem Sieg ins Achtelfinale einziehen. Der SC Alstertal-Langenhorn konnte sich in der 1. Runde gegen den Hannoverschen SC mit 30:25 durchsetzen.

Expertise über die unbekannte Mannschaft aus Hamburg holte sich Tanja Logvin beim sportlichen Leiter Jan-Henning Himborn ein. Während einem Vorbereitungsturnier mit dem Juniorteam konnte er sich im August einen Eindruck vom jetzigen Gegner der Wildcats machen. Hinzu kommt das der Norddeutsche aus der Region Hamburg stammt und die Mannschaft aus den letzten Jahren kennt.

Leistungsträgerin bei den Gastgebern ist Lea-Marie Knop. Die Rückraumspielerin ist sehr variabel auf jeder Rückraumposition einsetzbar und zeichnet sich vor allem durch ihre Distanzwürfen aus. In den ersten zwei Ligaspielen erzielte sie bereits 16 Toren. Tanja Logvin kann auf denselben Kader zurückgreifen, welcher am letzten Wochenende den Heimsieg gegen die SG H2Ku Herrenberg gefeiert haben.