02.10.2019 12:16 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vipers

Vipers zu Gast bei FingerHaus

"Handball trifft Handwerk" war das Motto in der vergangenen Woche bei FingerHaus. Das Bundesligateam der HSG Bad Wildungen Vipers war zu Besuch beim Frankenberger Fertighausunternehmen, das seit einigen Jahren die Handballerinnen als Sponsor unterstützt.

Auf dem Programm stand zunächst eine Vorstellung des Unternehmens mit Zahlen, Daten und Fakten, präsentiert von FingerHaus-Geschäftsführer Dr. Mathias Schäfer. Im Anschluss besichtigte das Vipers-Team die Produktionshallen.

"Die moderne Fertigungstechnik sowie die Präzision und der hohe Vorfertigungsgrad der Hauselemente beeindruckte die Sportlerinnen ebenso, wie die Vielfalt der Ausstattungsmöglichkeiten, die beim anschließenden Besuch in der Ideenwelt zu erleben war. Zum Abschluss stand die Besichtigung des neuen Musterhausparks auf dem Programm. Unter drei Musterhäusern mit unterschiedlichen Konzepten und Einrichtungsstilen fand jede der Spielerinnen ihren persönlichen Hausfavoriten", so der Pressedienst des Vereins.

"Uns ist es wichtig, dass unsere Spielerinnen einen Bezug zu den Unternehmen entwickeln, die maßgeblich daran beteiligt sind, das Bundesliga-Handball in Bad Wildungen möglich ist", erklärt Vipers-Geschäftsführer Uwe Gimpel der sich zugleich für das umfangreiche und interessante Besuchsprogramm bedankte. ?

"Auch wir legen natürlich Wert darauf, dass die Sportler, die wir im Sponsoring unterstützen wissen, was sich hinter dem Logo verbirgt, das sie auf dem Trikot tragen", ergänzt FingerHaus-Geschäftsführer Klaus Cronau. "Außerdem ist es schön, das sympathische Team auch mal abseits der `Platte` in der Ense-Halle kennen zu lernen."

Als Dankeschön der Mannschaft überreichte Kreisläuferin Annika Ingenpaß, die auch FingerHaus-Markenbotschafterin ist, ein von der gesamten Mannschaft signiertes Trikot an Marketingleiterin Kerstin Lidgett.