01.10.2019 12:46 Uhr - 1. Bundesliga - PM HSG, red

Romana Gerisch ist zurück bei den Flames

Romana GerischRomana Gerisch
Quelle: Flames Handball
Aller guten Dinge sind drei: Rechtsaußen Romana Gerisch (geb. Grausenburger) kehrt zu den Flames zurück und nimmt die vakante Flügelposition auf Rechtsaußen ein. Gerisch spielte zuvor bei Aufsteiger Mainz 05 und legte nach der Geburt ihres ersten Kindes eine Babypause ein. Nun wird sie reaktiviert und soll die junge Sarah Dekker entlasten.

Die 30-Jährige Österreicherin spielte insgesamt vier Spielzeiten für Bensheim/Auerbach und wechselte 2010 von Hypo Niederösterreich nach Südhessen. Nach Zwischenstationen in Bad Wildungen und Mainz schließt sich mit der Rückkehr zu den Flames nun der Kreis: Die sympathische Wienerin lebt mit ihrem Mann und Kind in Bensheim an der Bergstraße.

"Wir freuen uns sehr, dass Romana zu den Flames zurückkehrt! Mit ihr können wir die Rechtsaußen-Position mit einer sehr erfahrenen Spielerin besetzen, sie kennt unser Umfeld und wird sich sicher schnell ins Team integrieren. Da sie ihren Lebensmittelpunkt in Bensheim hat, war die Entscheidung pro Romana für uns logisch und beide Seiten kamen sehr schnell zu einer Einigung", so Geschäftsführer Jörg Hirte.

Romana Gerisch: "Der Kontakt zu den Flames ist nie abgebrochen, umso mehr freue ich mich, noch einmal die Chance zu bekommen, neu anzugreifen. Ich hoffe, ich kann dem Team helfen, werde aber sicher noch einige Zeit benötigen, um mich an das Niveau heranzuarbeiten."

Auch Trainerin Heike Ahlgrimm ist froh, eine Alternative mehr zu besitzen: "Romana wird uns mit ihrer Erfahrung gut tun! Sie kann unserer jungen Sarah Dekker helfen, die Mannschaft unterstützen und wird auch in der Abwehr eine gute Rolle spielen."