22.09.2019 08:26 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

"Eine Standortbestimmung" - Borussia Dortmund trifft auf den Thüringer HC

Caroline Müller-Korn und die BVB-Frauen treffen heute auf den Thüringer HCCaroline Müller-Korn und die BVB-Frauen treffen heute auf den Thüringer HC
Quelle: Stummbillig, BVB
Es ist ein bisher gelungener Saisonstart für die Handballerinnen von Borussia Dortmund. Mit dem Sieg in Oldenburg war André Fuhr über weite Strecken zufrieden, doch gegen die HSG Bensheim/Auerbach sah das schon ganz anders aus. Die 1.000 Zuschauer in der Sporthalle Wellinghofen sahen eine erste Halbzeit der Schwarzgelben, doch aus einem Acht-Tore-Rückstand wurde am Ende ein 28:24-Erfolg. Der Thüringer HC ist ebenfalls mit zwei Siegen gestartet und ist vor heimischer Kulisse in der Favoritenrolle - für beide Teams wird es eine Standortbestimmung. Anpfiff der Partie Thüringer HC gegen Borussia Dortmund ist 15:00 Uhr in der Riethsporthalle in Erfurt.

"Wir sind natürlich gespannt und es ist schon eine Standortbestimmung. Wir sind klarer Außenseiter in Thüringen. Herbert Müller hat einen stark besetzten Kader und ich glaube, auch in der qualitativen Breite, so gut wie nie. Das wird eine sehr, sehr schwierige Aufgabe. Wir brauchen eine Steigerung und vor allem mehr Konstanz in unseren Leistungen", erläuterte Blombergs Trainer Andre Fuhr.

"Ich erwarte ein heißes Spiel", erklärt sein Gegenüber Herbert Müller. Mit Borussia Dortmund kommt, aus Sicht des THC-Coaches, neben der SG BBM Bietigheim und dem Thüringer HC ein weiterer Anwärter für die Meisterschaft in die Thüringer Landeshauptstadt. Der BVB hat sich zu Saisonbeginn, mit André Fuhr auf der Trainerposition, Isabell Roch im Tor und Kelly Dulfer als Abwehrspezialistin, verstärkt.

"Aufgrund der Konterstärke der Mannschaft müssen wir schnell zurückspielen, um das Team zum Positionsangriff zu zwingen. Zudem müssen wir zu unserem eigenen Spiel finden und eine kompakte Abwehr stellen. Vorn benötigen wir die maximale Durchschlagskraft, um die Dortmunder Abwehr zu überwinden. Wir müssen so effektiv wie möglich werfen und unsere Chancen nutzen. Unseren Zuschauern verspreche ich ein absolutes Spitzenspiel, dem es an Spannung nicht mangelt", so Müller. Das Ziel ist klar formuliert "Wir wollen die zwei Punkte holen!"

Aufgrund eines Kreuzbandrisses müssen die Thüringerinnen auf Josefine Huber verzichten, die mehrere Monate ausfallen wird. Wer die Kreis- und Abwehrspezialistin vertritt, steht noch nicht fest. Herbert Müller sagte dazu: "Momentan stehen Lydia Jakubisova oder Beate Scheffknecht als möglich Kandidaten zur Verfügung. Wer am Ende als zweite Spielerin an den Kreis geht, wird sich aber vermutlich erst im Spiel zeigen." Meike Schmelzer kann am Samstag ihre Position am Kreis wieder einnehmen, diese ist nach einer Grippeerkrankung wieder genesen. Die Dortmunderinnen hingegen reisen mit komplettem Kader an.

Livestream:






23.09.2019 - HBF kompakt: Dortmund siegt beim Thüringer HC, auch Bietigheim und Blomberg mit 6:0 Punkten

19.09.2019 - Neuer DHB-Trainer: Andre Fuhr tritt Nachfolge von Marielle Bohm an

21.09.2019 - Thüringer HC: Josefine Huber fällt fünf bis sechs Monate aus

16.09.2019 - Couragierte Leistung der Flames - Dortmund muss sich den Sieg hart erkämpfen

16.09.2019 - Thüringer HC mit Kantersieg gegen den VfL Oldenburg