20.09.2019 16:48 Uhr - Europameisterschaft - PM EHF, red

Ausrichter für Frauen-EM 2024: Russland und zwei Dreier-Bewerbungen noch im Rennen

Russland holte bei der letzten EM SilberRussland holte bei der letzten EM Silber
Quelle: Michael Schmidt
Im Prozess um die Ausrichtung der Europameisterschaft der Frauen 2024 ist die nächste Stufe erreicht, der europäische Verband EHF hat drei Bewerbungen offiziell bestätigt: Während sich Russland um die alleinige Ausrichtung bewirbt, gehen sowohl Ungarn, Österreich und die Schweiz wie auch Tschechien, Polen und die Slowakei mit einer gemeinsamen Bewerbung in das Rennen um das Turnier, das für den Zeitraum 28. November bis 15. Dezember 2024 vorgesehen ist.

Der aktuelle Vize-Europameister Russland bewirbt sich das erste Mal um die Ausrichtung einer Europameisterschaft der Frauen, in der Bewerbung sind Hallen in Moskau, Rostov am Don, Krasnodar und St. Petersburg vorgesehen - das Finale soll den Planungen zu Folge in der 12.000 Zuschauer fassenden VTB Arena in Moskau gespielt werden.

Während Ungarn bereits 2004 sowie 2014 als Co-Gastgeber von Kroatien ein EM-Turnier der Frauen zu Gast hatte, würden die beiden Mitbewerber Österreich und Schweiz vor einem Debüt stehen. In der Schweiz ist Basel als Standort für eine Vorrunde vorgesehen, in Österreich wird Innsbruck genannt. Budapest und Debrecen sind als Spielorte in Ungarn vorgesehen, das Finale soll in einer sich derzeit im Bau befindlichen Halle in Budapest ausgetragen werden, die eine Kapazität von 20.000 Zuschauern haben wird.

Bei der Dreier-Bewerbung von Tschechien, Polen und der Slowakei wäre es für alle drei Länder die EM-Premiere bei den Frauen. Die aktuellen Planungen sehen mit Warschau, Katowice und dem Finalspielort Krakau in Polen, Ostrava in Tschechien sowie Bratislava, Samorin und Banska Bystrica insgesamt sieben Spielorte vor.

Die Europameisterschaft im Dezember 2020 wird in Dänemark stattfinden. Das EM-Turnier der Frauen 2022 wird ebenfalls von drei Verbänden gemeinsam ausgerichtet, die einzig verbliebene Bewerbung war die von Slowenien, Mazedonien und Montenegro.

20.06.2018 - Drei Ausrichter für Frauen-Europameisterschaft 2022

05.04.2019 - EHF beschließt Aufstockung der Teilnehmer an der EHF EURO der Frauen ab 2024

29.06.2019 - Österreich und Schweiz bemühen sich um Frauen-Euro 2024, Deutschland fehlt bei Bewerbern

11.07.2019 - Final4 der Champions League der Frauen für weitere fünf Jahre in Budapest