11.09.2019 09:12 Uhr - EHF-Pokal - red

Ergebnisübersicht EHF-Pokal Frauen: Sieben Teams frühzeitig eine Runde weiter

Anna Hajgato siegte mit HypoAnna Hajgato siegte mit Hypo
Quelle: Hypo Nö/Heinz Starka
Gleich am ersten Wochenende des EHF-Pokals der Frauen haben schon sieben Mannschaften das Ticket für die 2. Runde gelöst, darunter auch der deutsche Teilnehmer TSV Bayer 04 Leverkusen. Die Werkselfen ließen dem AC Latsia Nikosia keine Chance und zogen mit einem 76:10 (40:5, 36:5) in die nächste Runde ein. Dort wartet nun mit DVSC Schaeffler aus dem ungarischen Debrecen einer der Titelkandidaten.

Torhungriger war bislang nur der polnische Erstligist Zaglebie Lubin, der sich gegen Metalurg Skopje klar mit 87:28 (44:14, 43:14) behauptete. Torreich war hingegen der Vergleich zwischen dem schwedischen Erstligisten H65 Höörs und dem LC Brühl St. Gallen, wo sich die Eidgenossinnen mit 43:75 (24:32, 19:43) geschlagen geben mussten.

Ebenfalls schon eine Runde weiter sind der HV Quintus (Niederlande), Galychanka Lviv (Ukraine), SCM Craiova (Rumänien) und Skuru IK (Schweden). Im inner-österreichischen Duell zwischen Hypo NÖ und WAT Atzgersdorf konnte sich der Rekordmeister mit einem 22:17-Heimsieg eine gute Ausgangslage erarbeiten, Atzgersdorf hat aber am kommenden Samstag noch das Heimrecht im Rückspiel. Eine komfortable Ausgangslage hat sich auch ES Besancon mit dem 37:12 bei Colegio de Gaia aus Portugal erarbeitet.

Ergebnisse EHF-Pokal Frauen, 1. Runde:


LC Brühl Handball
(SUI)
19:43
24:32
H65 Höör
(SWE)
HIFK Helsinki
(FIN)
19:17
19:28
HV Quintus
(NED)
Latsia Nikosia
(CYP)
5:36
5:40
Bayer Leverkusen
(GER)
Azeryol Baku
(AZE)
18:23
24:26
Galychanka Lviv
(UKR)
HC Salerno
(ITA)
17:29
21:30
SCM Craiova
(ROU)
MKS Zaglebie Lubin
(POL)
43:14
44:14
Metalurg Skopje
(MKD)
Valur Reykjavik
(ISL)
24:31
23:22
Skuru IK
(SWE)
KHF Istogu
(KOS)
14.09.19
13.09.19
HC Gomel
(BLR)
Byasen Trondheim
(NOR)
14.09.19
13.09.19
Handball Kaerjeng
(LUX)
ESBF Besancon
(FRA)
14.09.19
37:12
Colegio de Gaia
(POR)
T. Wat Atzgersdorf
(AUT)
14.09.19
17:22
Hypo NÖ
(AUT)
LK Zug
(SUI)
15.09.19
14.09.19
Bera Bera Gipuzkoa
(ESP)
Maccabi A. Ramat-Gan
(ISR)
15.09.19
14.09.19
Astrakh. Astrachan
(RUS)
Muratpasa Antalya
(TUR)
15.09.19
13.09.19
PAOK Thessaloniki
(GRE)
Spono Nottwil
(SUI)
15.09.19
14.09.19
Iuventa Michalovce
(SVK)
DHC Slavia Prag
(CZE)
15.09.19
14.09.19
ZRK Kumanovo
(MKD)