09.09.2019 11:49 Uhr - 1. Bundesliga - PM Dortmund, red

Klarer Sieg für Borussia Dortmund beim VfL Oldenburg

Bogna Sobiech, Borussia DortmundBogna Sobiech, Borussia Dortmund
Quelle: Wolfgang Stummbillig, BVB
Borussia Dortmund startet mit einem 39:26-Sieg gegen den VfL Oldenburg in die Saison 2019/20.

Es war der erwartet schwere Start in Oldenburg für die Damen aus Dortmund. Die Oldenburgerinnen erzielten ihr erstes Tor sofort im ersten Angriff mit einem sehenswerten Kempa-Trick. "Das muss man sich erstmal trauen", so Fuhr in der Pressekonferenz. Und so zeigten die Damen in grün, dass man dem schwarzgelben Tross die Punkte nicht einfach schenken wollte.

Bis zur 10. Minute sahen die 932 Zuschauer ein enges und ausgeglichenes Spiel. Doch die BVB Damen nahmen diese Aufgabe an und konnten sich bis zum ersten Team Time Out in der 18. Minute mit 9:13 absetzen. Der weitere Spielverlauf zeigte wozu Dortmund in der Lage ist. Mit guten Anspielen zum Kreis und einer hervorragend aufgelegten Bogna Sobiech auf Linksaußen erarbeitete man sich eine deutliche 14:23 Führung zur Halbzeit.


Einen ordentlichen Schwung Motivation brachten die Oldenburgerinnen aus der Kabine mit und arbeiteten sich kurzzeitig auf ein 17:25 wieder heran. Doch schnell fand das Team rund um Alina Grijseels und Isabell Roch wieder zurück in die Spur und baute langsam und stetig den Vorsprung aus. Highlight des Spiels war das Tor von Rinka Duijndam, welche in einer Überzahl von ihrem Tor aus erfolgreich einnetzte. Endstand in Oldenburg: 26:39 für die Damen aus Dortmund.

Auch André Fuhr zeigte sich nach dem Spiel erleichtert, über den gelungenen Saisonstart: "Wir hatten insgesamt einen guten Saisonstart. In der ersten Halbzeit haben wir gezeigt, wo es hingehen könnte. Da haben wir sehr schnell und sicher nach vorne kombiniert und hatten vor allen Dingen im Umschaltspiel gute Momente. In der zweiten Halbzeit haben wir gegen einen nie aufsteckenden Gegner manchmal die allerletzte Konsequenz und Präzision ein wenig vermissen lassen. Insgesamt aber ein gelungener und souveräner Auftritt."

Am kommenden Samstag erwarten die Damen um 19:30 Uhr die HSG Bensheim Auerbach, welche sich in ihrem ersten Saisonspiel mit 33:24 gegen den Aufsteiger "Kurpfalzbären" die ersten Punkte sichern konnten.