23.08.2019 13:21 Uhr - 1. Bundesliga - PM BSV, red

Buxtehude-Trainer Dirk Leun sieht trotz Testspielsieg "noch einige Baustellen"

Isabelle Dölle erzielte fünf Tore gegen HöörIsabelle Dölle erzielte fünf Tore gegen Höör
Quelle: Dieter Lange / BSV
Der Buxtehuder SV hat auch das zweite Testspiel innerhalb von 24 Stunden gewonnen. Beim internationalen Saison-Opening besiegte der Bundesligist vor ungefähr 300 Zuschauern in der Halle Nord das schwedische Top-Team H 65 Höör HK mit 26:25.

Zu Beginn des Spiels hatte der BSV einige Schwierigkeiten. Mit der 5:1-Deckung bekam das Team keinen Zugriff und lag früh mit 2:5 zurück. Trainer Dirk Leun stellte seine Mannschaft mit Erfolg auf die 6:0-Deckung um. Mit einem anschließenden 5:0-Lauf drehte Buxtehude die Partie. In der Folge wurde die Führung sogar auf 11:7 ausgebaut.

"Wir waren in der Deckung deutlich engagierter und haben uns gut auf den Füßen bewegt", sagt BSV-Trainer Dirk Leun mit Verweis auf den 28:23-Erfolg gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten am Tag zuvor. Zur Pause führten die Gastgeberinnen folgerichtig mit 16:13.

Der Beginn des zweiten Durchgangs gestaltete sich ausgeglichen. Bis zum 19:16 konnte der Drei-Tore- Vorsprung gehalten werden. Doch dann ließ Buxtehude im Angriff ein nach. Dies nutzten die Gäste um zu verkürzen. "Da hat man gemerkt, dass wir am Tag vorher schon Vollgas gegangen sind. Uns haben die Kräfte gefehlt." Dennoch gelang Höör, deren älteste Spielerin Emma Rask mit 23 Jahren ist, lediglich der zwischenzeitliche Ausgleich.

Der BSV ging immer wieder in Führung und behauptete diese. Auch als Höör zwei Minuten vor dem Ende die siebte Feldspielerin auf das Feld schickte, hielt die Abwehr des BSV. Zoe Ludwig machte mit ihrer fünften Parade, davon drei gehaltene Siebenmeter, in der Schlusssekunde gegen Emma Lindqvist den Sieg schließlich perfekt. Auch Ludwigs Kollegin Katharina Filter überzeugte erneut mit fünf abgewehrten Bällen in Halbzeit eins.

"Es war ein guter Test mit Punktspielcharakter. Es ist wichtig mit einem guten Gefühl aus diesem Spiel zu gehen. Das wollten wir", sagte Leun und sprach seinen Spielerinnen ein Lob aus, "ich habe einige gute Ansätze gesehen."

Dennoch sieht er noch viel Arbeit auf die Mannschaft bis zum Bundesliga-Start zu kommen. "Ich habe noch einige Baustellen gesehen. Unsere Möglichkeiten in der Deckung und im Angriff sind zurzeit begrenzt. Wir haben Probleme im Positionsangriff, da wir momentan aus der Distanz nicht so stark sind."

22.08.2019 - Buxtehuder SV gewinnt Testspiel gegen Zweitliga-Meister Buchholz-Rosengarten