13.08.2007 09:51 Uhr - 2. Bundesliga Nord - red und PM SVG Celle

Memenga und SVG Celle lösen Vertrag auf

Anja MemengaAnja Memenga
Quelle: svg
Ab 31. August gehen der SVG Celle und die blonde, 27-jährige Rückraumspielerin getrennte Wege. Ursache war die nicht genehmigte Urlaubsreise der Spielerin während der neu angesetzten Play-off-Spielen um den möglichen Aufstieg in die 1. Bundesliga. Memenga wird zum Zweitligaabsteiger VfL Wolfsburg in die Regionalliga wechseln.

Damit endete eine durchaus erfolgreiche Zusammenarbeit nach fünf Jahren relativ abrupt. Trainer Martin Kahle und Manager J.H. Niederlüke sahen jedoch aufgrund der gegebenen Umstände keine Möglichkeit zur Umkehr des Beschlusses, der Anja Memenga zunächst beurlaubt und dann vom Spielbetrieb suspendiert hatte. Der Vertrauensverlust als Basis der Zusammenarbeit war unüberwindbar geworden. "Eine Mannschaft lässt man in einer solchen Situation nicht im Stich", so der Verein. Memenga hatte eine zuvor gebuchte Urlaubsreise angetreten während der Verein nach dem Punktabzug gegen die TuS Metzingen in den kurzfristig neu angesetzten Play-offs versuchte, den Aufstieg in die 1. Bundesliga doch noch zu realisieren.

Zu Beginn der Saison 2002/2003 war die hochgewachsene Halblinke mit der Nummer 2 von der SG Misburg auf Initiative von Martin Kahle zum SVG gestoßen. Was folgte war der nahezu übliche Weg einer talentierten Regionalligaspielerin. Mit viel Arbeit und Geduld wurde sie an ihre Aufgaben in der zweiten Bundesliga herangeführt und reifte zu einer festen Größe in der Celler Mannschaft.

Dementsprechend hatten sich mehrere Vereine um sie bemüht, nachdem die Suspendierung bekannt geworden war. Die HSG Blomberg-Lippe zog ihr Interesse allerdings kurzfristig wieder zurück, ebenso der MPE Celle aus finanziellen Gründen. Letztlich hat sich der VfL Wolfsburg, Absteiger aus der 2. Bundesliga, mit ihr auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Dort trifft sie auf eine weitere Ex-Cellerin: Vilma Barsauskaite spielt seit bereits zwei Jahren beim VfL auf der Spielmacherposition. Erklärtes Ziel des Vereinsmanagement ist der 1. Tabellenplatz in der Regionalliga Nord und der damit verbundene Wiederaufstieg in die 2. Liga.