22.08.2019 17:47 Uhr - 1. Bundesliga - Wolfgang Schwan, PM Kurpfalz Bären, red

Härtetest in Ludwigsburg: Illustres Teilnehmerfeld beim Lotto Cup

Die Kurpfalz Bären bejubelten im Mai den Aufstieg in die 1. BundesligaDie Kurpfalz Bären bejubelten im Mai den Aufstieg in die 1. Bundesliga
Quelle: Kurpfalz Bären
Zwei Wochen vor dem ersten Spieltag testen zum 28. Mal Spitzenmannschaften aus der Handball-Bundesliga, aus Österreich, der Schweiz und aus der ersten Liga der Niederlande ihre Form. "Und ein Lotto Cup ohne die Kurpfalz Bären ist undenkbar", so der Aufsteiger aus Ketsch, der neben den "Tussies" aus Metzingen die erste Liga vertritt.

In den Sporthallen rund um das Ludwigsburger Schloss spielen die Kurpfalz Bären in der Gruppe B (Sporthallen Alleenstraße) am Samstag um den Einzug in die Finalrunde, die am Sonntag um 11 Uhr startet. Diese und Selbstvertrauen für den Bundesliga-Auftakt in Bensheim am Samstag, dem 7. September (19.30 Uhr) haben die Kurpfalz Bären im Fokus.

Um 11.55 Uhr starten die Bären gegen den HV Herzogenbuchsee aus der "Spar-Premium League" der Schweizer Bundesliga in das Turnier ein. Das Team, aus der Nähe von Solothurn, entkam in der letzten Saison nur knapp dem Abstieg.

Um 13.45 Uhr geht es in der gleichen Halle weiter mit dem Spiel gegen den Zweitligisten TG Nürtingen. "Die `Heckschnärren` konnten in den bisherigen Vorbereitungsspielen mit guten Leistungen überzeugen und werden die Bären auf Herz und Nieren prüfen", so der Pressedienst des Erstligisten, der anfügt: "Gegen die HSG Gedern/Nidda, vor einer Woche noch ein spielstarker Gast in Ketsch, beenden die Bären um 16.30 Uhr in der Sporthalle Eins ihre Vorrunde."

20.08.2019 - 16 Teams aus fünf Ländern beim LOTTO-Cup