04.08.2019 10:52 Uhr - 1. Bundesliga - cie mit Material Veranstalter

Wittlicher Handball-Cup: Favoriten ziehen in das Halbfinale ein

Bietigheims Neuzugang Maren Nyland Aardahl im Spiel gegen MetzBietigheims Neuzugang Maren Nyland Aardahl im Spiel gegen Metz
Quelle: Marco Wolf
Bei der 20. Auflage des Frauen-Handball-Turniers der HSG Wittlich haben sich die internationalen Starter sowie zwei Bundesligisten fürs Halbfinale am Sonntag qualifiziert: Die drei Champions-League-Teilnehmer Metz Handball aus Frankreich, CSM Bukarest aus Rumänien und der deutsche Meister SG BBM Bietigheim sowie Bayer Leverkusen, Rekordteilnehmer des Turniers.

Gruppe A:


Buxtehuder SV - CSM Bukarest 20:21 (9:7)

In der Gruppe A unterlag der Buxtehuder SV dem Champions League Teilnehmer CSM Bukarest zum Auftakt denkbar knapp. Dem rumänischen Vertreter fehlten verletzungsbedingt mit Cristina Neagu, Andrea Lekic und Dragana Cvijic allerdings auch drei wichtige Spielerinnen. Bei Buxtehude trumpfte Lone Fischer auf, doch nach dem Seitenwechsel konnte sich dann Bukarest auf fünf Tore absetzen. Buxtehude kam noch einmal auf, schaffte aber nur noch den Anschluss und musste sich mit 20:21 geschlagen geben.

Bayer 04 Leverkusen - Buxtehuder SV 31:24 (19:12)

In seinem zweiten Spiel musste sich Buxtehude unterdessen deutlich geschlagen geben. Mit einer guten Vanessa Fehr zwischen den Pfosten setzte sich Leverkusen früh auf 9:5 ab und führte zur Pause bereits mit 19:12. Diesen Vorsprung verteidigte Leverkusen auch im zweiten Abschnitt und löste so das Ticket in das Halbfinale, während es für den Buxtehuder SV am heutigen Sonntag um den fünften Platz geht.

CSM Bukarest - Bayer 04 Leverkusen 21:21 (9:7)

Der deutliche Erfolg bescherte Leverkusen auch den Gruppensieg, denn im abschließenden Duell mit Bukarest gab es nach einem packenden Schlagabtausch ein 21:21 Unentschieden. Crina Pintea erzielte elf Treffer für die Rumäninnen, Leverkusen hielt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen. Mehrfach wechselte die Führung, am Ende stand ein Remis auf der Anzeigetafel: Nora Mörk hatte Bukarest in der Schlussminute in Vorlage gebracht, doch Prudence Kinlend glich sechs Sekunden vor dem Ende aus.

Gruppe B:




TuS Metzingen - SG BBM Bietigheim 24:33 (14:16)

Bietigheim zeigte sich im Duell mit dem Ligakonkurrenten in guter Frühform, im ersten Abschnitt hielt Metzingen aber dagegen. Nach einem Treffer von Kim Naidzinavicius nahm Bietigheim ein 16:14 mit in die Kabinen. Bis zum 20:20 blieb es ausgeglichen, dann aber gingen den verletzungsgeplagten Metzingerinnen die Kräfte aus und Bietigheim nutzte dies: Flankiert von zahlreichen Paraden von Valentyna Salamakha und dank einiger einfacher Treffer aus dem Gegenstoß hieß es am Ende 33:24.

Metz Handball - TuS Metzingen 31:18 (16:11)

Die fehlenden personellen Optionen wurden Metzingen im zweiten Spiel gegen Metz zum Verhängnis. Der französische Meister setzte von der ersten Minute an auf Tempo, ein Tempo das Metzingen nicht mitgehen konnte. Nach einem frühen 0:3 hielt sich der Bundesligist bis zum 11:16 zur Pause, beim 16:26 war dann aber der zweistellige Bereich erreicht und am Ende hieß es 18:31.

SG BBM Bietigheim - Metz Handball 27:31 (14:15)

Bietigheim und Metz lieferten sich in der Vorrunde eine Neuauflage des Vorjahres-Finales. Nach einem 0:3-Fehlstart war zunächst Bietigheim am Zug und übernahm mit einer Vierer-Serie beim 4:3 die Führung. In der Folge lieferten sich beide Teams einen packenden Schlagabtausch, der mit einem 14:15 aus Bietigheimer Sicht in die Kabinen ging. Bis zum 22:22 blieb es ausgeglichen, dann aber geriet Bietigheim mit 23:27 ins Hintertreffen und musste sich mit 27:31 geschlagen geben.

Spielplan des Wittlicher Handball Cups für Sonntag:


Halbfinals:
11.45 Uhr: Bayer Leverkusen - SG BBM Bietigheim
13.15 Uhr: Metz Handball - CSM Bukarest

Platzierungsspiele:

14.45 Uhr: Spiel um Platz 5 Buxtehuder SV - TuS Metzingen
16.20 Uhr: Spiel um Platz 3
17.45 Uhr: Finale

02.08.2019 - Von 1 bis 20: Die wichtigsten Zahlen rund um das Jubiläum des Wittlicher Handball Cups

01.08.2019 - Metz-Trainer Emmanuel Mayonnade vor Turnier in Wittlich: "Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue"

31.07.2019 - "Eine richtig geile Sache": TSV Bayer 04 Leverkusen starten beim Turnier in Wittlich