23.07.2019 12:54 Uhr - 1. Bundesliga - PM Leverkusen

TSV Bayer 04 Leverkusen zur Saisoneröffnung gegen den Buxtehuder SV

Renate WolfRenate Wolf
Quelle: Heinz Zaunbrecher
Etwas früher als gewohnt eröffnen die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen diesmal die Saison. Am kommenden Samstag, den 27. Juli, laden die Werkselfen ein in die Ostermann-Arena an der Bismarckstraße und stellen dabei erstmals offiziell das Team für die Spielzeit 2019/20 vor.

Um 15 Uhr startet die "spielerische" Saisoneröffnung des TSV Bayer 04 Leverkusen mit einem kleinen Schmankerl, denn Gegner wird der Tabellenvierte der Vorsaison, Buxtehuder SV, sein. "Das ist natürlich toll, dass wir unseren Fans direkt ein solches Spiel bieten können und freuen uns, dass Buxte uns besucht", meint Elfen-Geschäftsführerin Renate Wolf.

Eine Woche später treten die Leverkusenerinnen beim Turnier in Wittlich an. Dort geht es gegen CSM Bukarest, Metz Handball, die SG BBM Bietigheim, den Tus Metzingen und den Buxtehuder SV. In der darauffolgenden Woche nehmen die Werkselfen an einem Turnier in Kirchhof teil, dazu kommen zwei Testspiele in Kamp-Lintfort und die Teilnahme am Turnier um das "Wunderhorn"

Zum Comeback auf der internationalen Bühne wartet bereits am 8. September eine machbare Aufgabe. In der ersten Runde des EHF-Pokals geht es gegen Zyperns Meister AC Latsia Nikosia, der zuletzt im Challenge-Cup unterwegs war. Das Rückspiel findet eine Woche später statt. Dementsprechend verschiebt sich der Bundesligaauftakt. Beide Partien finden jeweils am Mittwoch nach den EHF-Cup-Spielen statt.

"Sportlich gesehen ist das natürlich eine lösbare Aufgabe und für die Mannschaft sicherlich perfekt, um sich an die internationalen Auftritte und Abläufe zu gewöhnen", erklärt Bayers Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf. Sollten die Elfen die Auftaktrunde überstehen, wartet in Runde zwei ein ganz anderes Kaliber. Wie bereits feststeht, würden es die Leverkusenerinnen dann mit dem ungarischen Spitzenteam DVSC Schaeffler aus Debrecen zu tun bekommen, das für die zweite Runde gesetzt ist.