10.07.2019 13:03 Uhr - EHF-Pokal - chs mit PM Leverkusen

EHF-Pokal für Werkselfen "eine zusätzliche Plattform für die weitere Entwicklung"

Xenia Hodel (li.) könnte auf den Ex-Verein treffenXenia Hodel (li.) könnte auf den Ex-Verein treffen
Quelle: Andrea Müller, Flames
Nachdem die Europäische Handballföderation die Setzlisten für den EHF-Pokal veröffentlicht hat ist klar, dass auch Bundesliga-Urgestein TSV Bayer 04 Leverkusen im kommenden Jahr wieder auf der internationalen Bühne vertreten sein wird.

Die Werkselfen müssen bereits in der ersten Runde Anfang September in den Wettbewerb einsteigen, gehören zu den "gesetzten Mannschaften". Doch schon dort drohen den Rheinländerinnen schwierige Hürden wie Österreichs Rekordtitelträger Hypo Niederösterreich oder auch den früheren Challenge-Cup-Sieger H65 Höörs HK. Besondere Lose könnte es für Xenia Hodel und Hildigunnur Einarsdottir geben, die jeweils auf ihre ehemaligen Vereine Sopno Eagles Nottwil und Valur Reykjavik treffen könnte.

"Die Mannschaft hat sich die Teilnahme am EHF-Cup mehr als verdient und damit auch unterstrichen, dass die Werkselfen insgesamt eine positive Entwicklung von den Minis bis zur Bundesliga vorweisen können. Nun wollen wir natürlich auch alles daran setzen, in die nächste Runde einzuziehen, in der dann schon richtige Kracher-Gegner warten würden", erklärt Werkselfen-Geschäftsführerin Renate Wolf.

Die ehemalige Nationalspielerin und Siegerin im Europapokal der Landesmeister freut sich auf den ersten internationalen Auftritt der Elfen seit Februar 2015. "Der EHF-Cup bietet unseren Spielerinnen eine zusätzliche Plattform für die weitere Entwicklung. Bei allem was wir machen, verlieren wir unseren Fokus nicht aus dem Auge, denn die Ausbildung von Nachwuchsspielerinnen verbunden mit der Integration und Heranführung an die nationale und internationale Spitze ist unsere Kernaufgabe", zeigt das Urgestein Wolf den Weg der Abteilung auf.

09.07.2019 - EHF-Pokal Frauen: Drei von vier deutschen Teams für 2. Runde gesetzt

04.07.2019 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die Wechselbörse der Handball-Bundesliga Frauen (HBF)

03.07.2019 - Spielplan für Handball-Weltmeisterschaft festgelegt - Deutschland startet gegen Brasilien