09.07.2019 14:26 Uhr - Spar Premium League - dsc

Schweizer Erstligist Kreuzlingen holt zwei Spielerinnen aus Deutschland

Isabell Tisseker im März im Bundesliga-Einsatz für die Schwaben HornetsIsabell Tisseker im März im Bundesliga-Einsatz für die Schwaben Hornets
Quelle: TV Nellingen
Der HSC Kreuzlingen hat für die nächste Saison in der höchsten Spielklasse der Schweiz drei Neuzugänge vorgestellt: Neben Kreisläuferin Renata Juhasz vom ungarischen Erstligisten Eszterhazy KFSC wechseln mit Isabell Tisseker von den Schwaben Hornets Ostfildern sowie Jennifer Heinstadt vom Drittligateam des SV Allensbach auch zwei deutsche Spielerinnen zum HSCK.

Die 25-jährige Deutsche Isabel Tissekker war einer der absoluten Wunschtransfers des HSC Kreuzlingen für die kommende Saison, so der Verein auf seiner Homepage, auf der es weiter heißt: "Umso mehr freuen sich die Verantwortliche, dass sich die Rückraumspielerin trotz interessanten Angeboten aus dem In- und Ausland für den HSCK entschieden hat."

Tisseker unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Die 1,82 Meter große Rechtshändern bringt viel Erfahrung aus insgesamt drei Saisons in der höchsten deutschen Spielklasse mit. Bei den Schwaben Hornets zählte sie in der letzten Saison zu den absoluten Stammspielerinnen. "Mir gefällt es bereits super in Kreuzlingen", betont die 25-Jährige nach der ersten Woche. "Die Mannschaft und das Umfeld passen einfach perfekt. Ich fühlte mich auf Anhieb sehr gut aufgenommen."

Mit der 19-jährigen Jennifer Heinstadt wechselt zudem ein Talent für den Kreis vom Drittliga-Team des SV Allensbach in die Schweiz. Die neue Eins am Kreis wurd allerdings Renata Juhasz sein. Nachdem ihr Partner Joao Perez seinen Vertrag als Torhüter der Kreuzlinger Männer nach dem Aufstieg in die Nationalliga B verlängerte, entschied sich auch die 23-jährige Ungarin für den Schritt in die Schweiz. Sie kommt von Eszterhazy KFSC. "Wir sind überzeugt, dass Renáta mit ihrer Erfahrung aus einer europäischen Topliga unserem Team eine grosse Hilfe sein wird," betonen die Kreuzlinger Verantwortlichen.