08.07.2019 13:12 Uhr - 2. Bundesliga - PM HSG, red

HSG Freiburg mit Spendengala

Die frisch gebackenen Bundesliga-Handballerinnen der HSG Freiburg, die Red Sparrows, hatten anlässlich ihres Aufstiegs zu einer Gala-Nacht in die Weiherhof-Schule eingeladen. Knapp 150 Gäste waren der Einladung gefolgt und verlebten gemeinsam mit der Mannschaft einen launigen Abend. In familiärer Atmosphäre konnte sodenn auch die eine oder andere Spende eingesammelt werden.

Die Idee eine Spenden-Gala zu organisieren, entstand bei einem Treffen mit Hauptsponsor Adensio, im März diesen Jahres, mitten im Kampf um die Meisterschaft. Das Team um Torfrau Lena Fischer und die lange verletzte Hannah Schraivogel hatte sofort Feuer gefangen und arbeitete über drei Monate lang an der Realisierung des Events, während gleichzeitig der Fokus aufs Sportliche behalten werden musste.

"Heraus kam ein perfekt organisierter Abend mit Freunden, Familie sowie alten und neuen Sponsoren und Unterstützern, der neben dem gemeinsamen Beisammensein und Feiern des Bundesliga-Aufstiegs auch den Hintergrund hatte die begrenzten finanziellen Mittel für die Zweitliga-Saison aufzubessern", so die HSG in ihrer Pressemitteilung.

Eröffnet wurde das Event, bei dem Mannschaft und Gäste trotz tropischer Temperaturen in feiner Abendgarderobe erschienen waren, mit einem kühlen Aperitif, außerdem konnte erstmals die neue Fan-Kollektion der Red Sparrows begutachtet werden. Sponsor ballco sports hatte zudem einen Speed-Radar aufgebaut, so dass auch bei diesem schicken Anlass niemand auf Handball verzichten musste.

Als sich die Aula der Weiherhof-Realschule gefüllt hatte, ging Vorstandsmitglied Julia Söhne am Rednerpult mit warmen Worten zum offiziellen Teil über. So warf sie noch einmal einen Blick zurück auf die erfolgreichste Saison der HSG-Geschichte, zeigte aber auch die großen Herausforderungen auf, die nun sowohl sportlich als auch finanziell auf Mannschaft und Verein zukommen und warb um Unterstützung des Teams. Im Mittelpunkt stand die Mannschaft, deren Mitglieder den Gästen mit witzigen Beschreibungen vorgestellt wurden.