04.06.2019 09:42 Uhr - Weltmeisterschaft - chs

WM-Playoffs: Knappe Siege für Tschechien und Slowenien, Kantersiege für Skandinavien-Trio

12 Tore für Spanien: Nerea Pena12 Tore für Spanien: Nerea Pena
Quelle: Michael Schmidt
Die Playoffs der WM-Qualifikation boten teilweise deutliche, teilweise knappe Ergebnisse. Am Mittwoch werden nun in den Rückspielen fünf, am Donnerstag dann die letzten vier Tickets für die Endrunde zur Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Japan vergeben.

Das einzige Unentschieden bot das Duell zwischen Kroatien und Deutschland, wo am Ende ein 24:24 zu Buche stand. Lediglich zwei Tore Polster konnte sich hingegen Tschechien beim 26:24 gegen Montenegro in seinem Heimspiel herausarbeiten. Ein 33:30-Auswärtserfolg gelang hingegen Slowenien beim 33:30 in Nordmazedonien.

Die anderen sechs Partien lieferten deutliche Ergebnisse, Spaniens 35:26 gegen Island war am Ende einstellig, obwohl die Ibererinnen nach einer überragenden ersten Halbzeit schon mit vierzehn Toren führten. Je dreizehn Tore Polster arbeiteten sich hingegen Norwegen und Dänemark heraus. Den Norwegerinnen gelang dabei sogar ein 34:21-Auswärtserfolg in Weißrussland, Dänemark nutzte sein Heimspiel gegen die Schweiz zu einem 35:22.

Einen Treffer mehr arbeitete sich Serbien bei seinem 33:19 über Polen heraus. Die beiden deutlichsten Ergebnisse wiesen hingegen gleich sechzehn bzw. achtzehn Tore Unterschied aus. Schweden gewann sein Heimspiel gegen die Slowakei mit 33:18, Österreich unterlag vor heimischer Kulisse Ungarn mit 23:41.

Am Mittwoch eröffnen die Ungarinnen um 18 Uhr den Qualifikationsreigen gegen Österreich, eine Viertelstunde später erfolgt in der Schweiz der Anwurf gegen Dänemark. Drittes Team im Bunde ist dann ab 18.45 Uhr das Duell zwischen Deutschland und Kroatien. Um 19 Uhr startet dann Norwegen in seine Partie gegen Weißrussland. Um 20.15 Uhr absolviert hingegen Montenegro sein Heimspiel gegen Tschechien.

Der Donnerstag hält dann noch vier Begegungen bereit. Um 18 Uhr wird nicht nur Serbiens Heimspiel gegen Polen, sondern auch das Gastspiel der Slowakei in Schweden angepfiffen. Slowenien wird um 20.15 Uhr sein Heimspiel gegen Nordmazedonien beginnen und erst zur späten Stunde um 21.45 Uhr deutscher Zeit wird aufgrund der Zeitverschiebung das letzte Spiel zwischen Island und Spanien angeworfen.

Weißrussland  21:34 (10:17)
05.06., 19.00 Uhr
Norwegen
Tschechien  26:24 (15:13)
05.06., 20.15 Uhr
Montenegro
Serbien  33:19 (17:11)
06.06., 18.00 Uhr
Polen
Spanien  35:26 (21:07)
06.06., 21.45 Uhr
Island
Dänemark  35:22 (18:10)
05.06., 18.15 Uhr
Schweiz
Schweden  33:18 (18:10)
06.06., 18.00 Uhr
Slowakei
Kroatien  24:24 (11:10)
05.06., 18.45 Uhr
Deutschland
Österreich  23:41 (09:20)
05.06., 18.00 Uhr
Ungarn
Nordmazedonien  30:33 (14:15)
06.06., 20.15 Uhr
Slowenien