01.06.2019 19:13 Uhr - A-Jugend-Bundesliga - Markus Hausdorf

Auch zweites Halbfinale des A-Jugend Final4 in Verlängerung: Borussia Dortmund setzt sich gegen HC Leipzig durch

Dana Bleckmann erzielte acht TrefferDana Bleckmann erzielte acht Treffer
Quelle: Wolfgang Stummbillig, BVB
Borussia Dortmund spielt am morgigen Sonntagnachmittag gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen erstmals um die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Die Schwarz-Gelben setzten sich am heutigen Samstagb gegen den HC Leipzig mit 33:30 (12:6, 27:27, 30:30) nach Verlängerung durch. Nach einer beeindruckenden Aufholjagd fehlten dem HCL in den zusätzlichen Minuten die Kraft Das Team aus Sachsen trifft im Spiel um Platz 3 am Sonntagmittag auf Gastgeber HSG Marne/Brunsbüttel, der sich im ersten Halbfinale dem Titelverteidiger aus Leverkusen auch erst nach Verlängerung hatte geschlagen geben müssen.

Bis zum 4:4-Unentschieden in der 14. Minute war es die mit Spannung erwartete Begegnung. Leonie Kockel hatte gerade ausgeglichen und eröffnete mit ihrem Treffer die 4:0-Serie, so dass die Schwarz-Gelben sich bis zur 18. Minute eine 7:4-Führung herausspielen konnten. Bis zur Halbzeitpause setzte sich die Mannschaft von Coach Tobias Fenske Tor um Tor und ging mit einem Sechs-Tore-Vorsprung (12:6) in die Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang sah es ganz lange nach einem souveränen Sieg für die Dortmunder, die über weite Strecken mit drei bis sechs Treffern in Front lagen, aus. So erzielte Lena Hausherr sechs Minuten vor dem Spielende den Treffer zum 25:19 für die Schwarz-Gelben. Doch was die Zuschauer in der Handewitter Wikinghalle in den letzten Minuten erlebten, war kaum zu glauben.

Der HC Leipzig holte Tor um Tor auf und verkürzte in der 59. Minute zum 24:26. Als Hannah Kriese für den BVB zum 27:24 traf, schien das Spiel endgültig entschieden zu sein, doch Julia Weise war nicht zu stoppen, sie verkürzte auf 25:27.

Dortmund velor den Ball schnell und Lucie Marie Kretzschmar netzte zum 26:27 ein. Die Sensation machte Julia Weise dreizehn Sekunden vor dem Schlusspfiff mit einem verwandelten Siebenmeter zum 27:27-Unentschieden perfekt: Leipzig hatte sich noch in die Verlängerung gefightet.

Verlängerung




In der ersten Halbzeit der Verlängerung brachte Dana Bleckmann den BVB mit 28:27 in Führung. Lucie Marie Kretzschmar glich zum 28:28 für die Leipziger im Gegenzug aus. Dana Bleckmann und die pfeilschnelle Lena Hausherr warfen die Dortmunderinnen nun sogar mit 30:28 in Führung. Doch ein Doppelschlag von Lucie Marie Kretzschmar sorgte für das 30:30-Unentschieden zur Halbzeitpause.

Auch im zweiten Durchgang der Verlängerung konnte sich die Dortmund durch Treffer von Carlotta Fege und Hannah Kriese mit 32:30 absetzen. Den Leipzigerinnen wollte kein Treffer gegen BVB-Keeperin Katarina Longo gelingen. Als Leonie Kockel 75 Sekunden vor dem Spielende zum 33:30 traf, war der Finaleinzug endgültig besiegelt.

Borussia Dortmund trifft am Sonntagnachmittag um 16 Uhr auf den Meister TSV Bayer 04 Leverkusen. Zuvor spielt der HC Leipzig um 13.30 Uhr gegen Gastgeber HSG Marne/Brunsbüttel um den 3. Platz.

Statistik:


HC Leipzig:
Anja Kreitczick, Caty Czeczine - Pauline Uhlmann (6/2), Lilia Abouchabaka, Celina Matthey, Julia Weise (15/3), Antonia Herzig, Anne Hausmann, Emely Theilig (1), Sharleen Greschner, Lucie Marie Kretzschmar (6), Francisca Buth (1), Lilli Röpcke (1)

Borussia Dortmund:
Katarina Longo, Thara Sieg - Lotte Iker, Lena Hausherr (6), Leonie Kockel (4), Franca Pfänder, Mariel Wulf, Carlotta Fege (5), Julie Hafner (2), Jana Willing, Malina Marie Michalczik (1), Hannah Kriese (7/1), Anna Filmar, Dana Bleckmann (8)

Schiedsrichter: Jannik Otto und Raphael Piper
Zeitstrafen: HCL: 4 (2x 2 Minuten) - BVB: 6 (3x 2 Minuten)
Siebenmeter: HCL: 6/5 - BVB: 2/1
Zuschauer: 1.2000

Livestreams vom Finaltag des Final4




Final-Sonntag 13.30 Uhr: Spiel um Platz 3:



Final-Sonntag 16.00 Uhr: Finale:


Halbfinalspiele Relive:


14.00 Uhr: HSG Marne/Brunsbüttel - TSV Bayer Leverkusen



16.30 Uhr: HC Leipzig - Borussia Dortmund



01.06.2019 - Starker Auftritt von Marne/Brunsbüttel - doch Leverkusen behält in der Verlängerung die Oberhand

29.05.2019 - "Ich denke, dass wir in der Favoritenrolle stecken": Leonie Kockel (Borussia Dortmund)

31.05.2019 - "Bis jetzt eine fast perfekte Saison": Lucie Marie Kretzschmar (HC Leipzig)

28.05.2019 - "Erfüllen uns mit dem Final Four einen großen Traum": Levke Kretschmann (HSG Marne/Brunsbüttel)

30.05.2019 - "Es macht einfach unglaublich Bock": Mareike Thomaier (TSV Bayer Leverkusen)