28.05.2019 17:30 Uhr - 1. Bundesliga - PM Neckarsulm, red

Neckarsulm komplettiert Torhütergespann mit Polin aus Schweden

Olivia Kaminska und Torwart-Trainer Oliver RiethOlivia Kaminska und Torwart-Trainer Oliver Rieth
Quelle: Neckarsulmer Sport-Union
Oliwia Kaminska wird die Neckarsulmer Sport-Union in der kommenden Saison auf der Torhüterposition verstärken und damit die noch offene Stelle neben Sarah Wachter, die vom TV Nellingen zur NSU kommt, besetzen. Die Polin ist derzeit beim schwedischen Erstligisten Skara HF unter Vertrag und wird die nächsten beiden Jahre das Neckarsulmer Tor hüten.

Nach dem frühzeitigen Abgang von Nicole Roth in Richtung Metzingen mussten sich die Neckarsulmer Verantwortlichen um Torwarttrainer Oliver Rieth auf die Suche nach einem passenden Pendant zu Sarah Wachter machen und haben sich nach mehreren Trainingseinheiten sowie Gesprächen mit unterschiedlichen Spielerinnen für Oliwia Kaminska entschieden.

"Wir freuen uns, dass wir auf der vakanten Torhüterposition neben Sarah eine weitere junge, sehr talentierte Torfrau verpflichten konnten. Oliwia hat uns im Training sportlich sowie auch menschlich völlig überzeugt und sich dadurch durchgesetzt. Die Karten werden somit in der kommenden Saison neu gemischt und ich freue mich auf zwei ehrgeizige Torfrauen und einen spannenden Konkurrenzkampf im Tor.", sagte Rieth, der mit Ann-Cathrin Giegerich und Nicole Roth in den vergangenen beiden Jahren bereits zwei Torhüterinnen enorm weiterentwickelt hat. Aufgrund dieser Entwicklung wurde sich mit Kaminska für eine zweite, junge Torhüterin entschieden, die durch intensive Arbeit in der Torwart-Talentschmiede von Oliver Rieth stark gefördert werden soll.

Mit Kaminska kommt ähnlich wie bei Sarah Wachter eine Spielerin nach Neckarsulm, die als großes Talent alle U-Nationalmannschaften durchlaufen hat und die besten Voraussetzungen mitbringt, um zukünftig auch das Tor der A-Nationalmannschaft zu hüten. Dazu hat die 20-Jährige in ihrer polnischen Heimat bei Vista Gdynia bereits Erfahrungen auf europäischer Vereinsebene sammeln können und war im EHF-Cup sowie in der Champions League aktiv dabei.

"Ich habe mich für den Schritt in die deutsche Bundesliga entschieden, um weiter viele Erfahrungen zu sammeln und dadurch stärker werden zu können. Die Bundesliga ist eine der stärksten Ligen in der Welt und ich bin sicher, dass ich mit Neckarsulm gut starten werde. Die letzte Saison in der höchsten Liga Schwedens hat mir bereits viele, neue Erfahrungen gebracht, mit dem Wechsel nach Neckarsulm möchte ich diese Entwicklung nun weiter fortsetzen. Mit zwei jungen Spielerinnen im Tor sind wir ein gutes Torhüterteam, das hier viel lernen kann und alles dafür geben wird, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.", freut sich Kaminska auf den Wechsel zur NSU.