28.04.2019 09:43 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine, red

Duell der Dinos: Buxtehuder Handballerinnen wollen in Leverkusen vierten Platz festigen

Lisa Prior avancierte im Hinspiel mit neun Toren zur Spielerin des Tages für den Buxtehuder SVLisa Prior avancierte im Hinspiel mit neun Toren zur Spielerin des Tages für den Buxtehuder SV
Quelle: Dieter Lange, BSV
Die Frauen vom Buxtehuder SV wollen mit einem Sieg bei Bayer Leverkusen Platz vier in der Handball-Bundesliga festigen. Sollte das am Sonntag (16.00 Uhr) gelingen, würde der BSV seinen Vorsprung zum Fünften auf vier Punkte ausbauen. Buxtehude hat zuletzt mit 34:22 gegen Frisch Auf Göppingen gewonnen, während Verfolger Leverkusen bei der HSG Bensheim/Auerbach mit 20:30 verlor. Beide Teams gehören seit Jahrzehnten zu den Konstanten in der Frauenbundesliga.

Von einem `Finale` um Rang vier möchte Buxtehudes Trainer Dirk Leun aber nichts wissen: "Das Spiel hat eine wichtige Bedeutung um Platz vier, aber es ist nicht das alles entscheidende Spiel." Während der BSV derzeit in guter Verfassung ist, kam Leverkusen in der Vorwoche unter die Räder. In Bensheim verloren die Werkselfen 20:30.

"Leverkusen hat nicht schlecht gespielt. Sie haben einfach den Ball nicht ins Tor bekommen. So war es bei uns gegen Oldenburg", sagt Leun und warnt: "Sie wollen die Niederlage sicherlich ausbügeln."

Dass Leverkusen ein unangenehmer Gegner ist, bewies die Mannschaft im Hinspiel. Dieses gewann der BSV mit 29:24. Doch zur Pause sah es nicht danach aus. "Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg. Leverkusen hat die erste Halbzeit dominiert", erinnert Leun an den 12:15- Halbzeitrückstand.

Am Sonntag möchte Leun mit einem erneuten Erfolg weitere Punkte für den vierten Rang sammeln. "Wir wollen den Rückenwind aus den vergangenen Siegen nutzen. Wir können Platz vier aus eigener Kraft verteidigen. Dass ist eine schöne Situation."

Livestream: