10.04.2019 16:56 Uhr - 1. Bundesliga - PM Metzingen, red

TuS Metzingen künftig mit dänischer Spielmacherin

Andre Fuhr: "Eine Spielerin mit besonderen Fähigkeiten"Andre Fuhr: "Eine Spielerin mit besonderen Fähigkeiten"
Quelle: Thorsten Helmerichs, VfL
Nachdem sich Delaila Amega im Auswärtsspiel bei der SG BBM Bietigheim am Kreuzband verletzt hatte, haben die Verantwortlichen der TusSies Metzingen nochmals reagiert und eine weitere Spielerin für diese wichtige Position verpflichtet. Mit Simone Cathrine Petersen wechselt zur neuen Saison erstmal eine dänische Spielerin ins Ermstal.

"Simone Petersen ist eine sehr kreative Spielerin die auf mehrere Positionen spielen kann. Sie ist ein riesiges Talent und es ist schön, dass sie nach Deutschland wechseln wollte und sich im Endeffekt für uns entschieden hat", kommentierte Metzingens Manager Ferenc Rott den Transfer.

"Durch den Wechsel nach Metzingen habe ich die Möglichkeiten mich handballerisch wie auch persönlich weiterzuentwickeln. Ich durfte das letzte Heimspiel in der Öschhalle live vor Ort verfolgen und war sehr beeindruckt über die höfliche Art und Weise, wie ich empfangen wurde", so Simone Cathrine Petersen, die ergänzt: "Dies machte mir die Entscheidung noch einfacher und ich freue mich auf die Zeit in Metzingen."

Das Handballspielen erlernte die heute 21-jährige beim TMS Ringsted bevor sie über die Stationen BK Ydun und FC Midtjylland (heute: Herning-Ikast Handbold) zu Aarhus United, ihrem aktuellen Verein wechselte. Aarhus United belegte nach der Hauptrunde den sechsten Tabellenplatz in der dänischen Liga und kämpft momentan in den Playoffs, um den Einzug ins Playoff-Halbfinale.

Sechs Titelgewinne 2015




Ihren größten Erfolg auf Vereinsebene erreichte die 1,75m große Rückraumspielerin 2015, als Sie mit dem FC Midtjylland den Europapokal der Pokalsieger gewinnen konnte. Die damals 16-Jährige kam in drei Partien zum Einsatz und konnte gegen Kuban Krasnodar, den HCM Roman und im Finalrückspiel gegen Fleury Loiret insgesamt fünf Tore erzielen.

Trotz ihres noch jungen Alters konnte Petersen auch erste Erfahrungen in den Auswahlmannschaften Dänemarks sammeln und gewann mit der U19- Auswahl 2015 sogar den Europameistertitel. Zudem gewann sie im gleichen Jahr sowohl in der A-Jugend wie auch mit der ersten Mannschaft Meisterschaft und Pokal. Simone Cathrine Petersen hat bei den TusSies Metzingen einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben.

"Sie ist eine Spielerin mit besonderen Fähigkeiten. Sie hat ein gutes Auge in Offensive und Defensive, ist selbst torgefährlich und kann besondere Momente kreieren", so Metzingens Cheftrainer André Fuhr, der betont: "Sie passt von ihrem Profil her sehr gut in unseren neuen Kader: Sehr talentiert, jung und ambitioniert. Auch wenn sie ein bisschen Zeit brauchen wird, mittelfristig wird sie unser Team absolut bereichern."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Gameday ???

Ein Beitrag geteilt von Simone Cathrine Petersen (@simonecpetersen) am