09.04.2019 17:26 Uhr - 2. Bundesliga - PM Nürtingen, red

TG Nürtingen mit acht Vertragsverlängerungen und einem Abgang

v.l.n.r. Delia Cleve, Lisa Wieder, Nina Fischer, Benitta Quattlender, Christine Hesel, Carmen Siller, Julia Bauer und Lea Schuhknechtv.l.n.r. Delia Cleve, Lisa Wieder, Nina Fischer, Benitta Quattlender, Christine Hesel, Carmen Siller, Julia Bauer und Lea Schuhknecht
Quelle: Marco Schultz, TGN
Die Nürtinger Zweitligahandballerinnen können acht Vertragsverlängerungen auf einen Streich für die kommende Saison bekanntgeben. Verlassen hingegen wird den Verein bereits nach einer Saison Kreisläuferin Lenya Treusch. Sie wird sich dem Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Wolfschlugen anschließen. Die Hexabanner-Mädels kämpfen derzeit um den Aufstieg in die 3. Liga und liegen aussichtsreich im Rennen.

Kapitänin Delia Cleve geht als dienstälteste Spielerin bereits in ihre elfte Saison und darf somit als echtes Urgestein bezeichnet werden. In der Saison 2008/09 kam "Deli" aus der Jugend der SG Teck in das damalige Baden-Württemberg Oberliga-Team. Spielmacherin Julia Bauer folgte im Jahr 2013 an den Neckar. Das spielerische Herz des Teams wechselte von Ligakonkurrenten Möglingen in die Hölderlinstadt und muss seitdem nur noch den Berg von Wolfschlugen hinunter zur Trainingsstätte fahren.

Im Jahr darauf stieß die Nachwuchs-Flügelzange zur Mannschaft. Auf der Rechtsaußen-Position kam Linkshänderin Lisa Wieder als aktuelle Junioren-Nationalspielerin vom HC Wernau den Neckar herauf und hat sich mittlerweile auch auf der rechten Rückraumposition etabliert. Auf der anderen Seite wechselte Benitta Quattlender, wie Cleve aus der Jugend der SG Teck stammend, vom TV Nellingen II nach Nürtingen. Die Saison 2014/15 wurde dann mit dem Triple gekrönt aus Aufstieg in die 2. Bundesliga sowie dem doppelten Triumph in HVW- und BW-Pokal.

Weiterhin Erstligaerfahrung zwischen den Pfosten und im Rückraum




Zur ersten Zweitliga-Saison der TGN-Geschichte fand Christine Hesel von der HSG Pforzheim den Weg ins Team. Die Torhüterin besitzt Erstligaerfahrung aus ihrer Zeit in Metzingen und besticht durch ihr unkonventionelles Torwartspiel. Als Social-Media-Spezialistin versorgt sie die interessierte Handballwelt mit Infos rund ums Team. Zur Saison 2016/17 kam "fast schon aus der Ferne" Rückraumshooterin Lea Schuhknecht zur TG Nürtingen. Die Saarländerin wechselte aus der 3. Liga von Mainz-Bretzenheim zur Turngemeinde und fand nach ihrem letztjährigen Erstliga-Intermezzo unter dem Hohenstaufen wieder den Weg zurück.

Seit vergangener Saison läuft Nina Fischer im TG-Trikot auf. Auch sie kam als amtierende Junioren-Nationalspielerin und war zuvor in der A-Jugend und der zweiten Mannschaft der SG BBM Bietigheim aktiv. Neu vor dieser Saison wechselte Rückraumspielerin Carmen Siller zur Eidt-Truppe. Die ehemalige Holzheimer Drittliga-Spielerin war zuletzt in Kreuzlingen am Bodensee in der Schweizer SPL im Einsatz und ist der erste internationale Transfer des Vereins.

Sie alle bilden das Grundgerüst des Teams für die fünfte Zweitligasaison der TG Nürtingen, nachdem durch den Sieg im Spiel gegen die HSG Gedern/Nidda der Klassenerhalt klar gemacht wurde. Die Planungen und Gespräche laufen seit Wochen auf Hochtouren und die TGN-Verantwortlichen sind zuversichtlich, bald weitere Kaderentscheidungen mitteilen zu können.